„Das Supertalent“-Performance mit bewegendem Hintergrund

Mit diesem lebensgefährlichen Feuer-Stunt trauert Daniel Paulin um seinen Sohn (✝)

08. November 2021 - 11:35 Uhr

Supertalent-Kandidat Daniel Paulin riskiert sein Leben

Was Daniel Paulin in der sechsten Show zeigt, hat noch kein Supertalent-Kandidat je zuvor versucht. Der Escape-Künstler lässt sich gefesselt in eine Holzkiste stecken. Aber das war's noch nicht: "Ich werde dann mit all meinen Kräften versuchen, die Fesseln zu lösen und aus der Kiste zu kommen. Und zwar bevor ich sterbe, denn sie wird in Flammen stehen." Sekundenlang schwebt er in der brennenden Kiste in der Luft und riskiert sein Leben – nichts für schwache Nerven! Supertalent-Moderatorin Lola Weippert kann nicht einmal hinsehen, so angespannt ist sie, wie wir oben im Video zeigen. Daniel Paulin bricht nach seinem Stunt dann selbst in Tränen aus und erklärt: "Ich bin so emotional, weil ich Angst hatte. Aber auch, weil es etwas war, was ich tun musste." Damit meint der Supertalent-Kandidat eine schreckliche Tragödie, die er mit seinem Stunt verarbeitet.

Hinter dem Supertalent-Stunt steckt eine Tragödie: „Ein Kind zu verlieren ist furchtbar“

Erst nach seinem lebensgefährlichen Stunt rückt Daniel Paulin mit der Sprache raus: Was steckt hinter der waghalsigen Aktion? Mit seiner Erklärung hat niemand gerechnet. "Ich wollte das nicht tun, weil ich mutig bin. Sondern weil ich etwas tun wollte, was die Menschen an den Namen meines Sohnes erinnert", so der Escape-Künstler. "Der Name meines Sohnes war Mason und ich denke, du bist nicht vergessen, wenn die Leute deinen Namen sagen. Das reicht mir." Im letzten Jahr starb Mason: "Ein Kind zu verlieren ist furchtbar." Aber die Tragödie geht noch weiter: In einem Feuer nach dem Tod verbrannten alle Erinnerungsstücke an ihn.

Mit seinem Stunt will Daniel Paulin deshalb dafür sorgen, dass niemand den Namen seines Sohnes vergisst.

Chantal Janzen bricht in Tränen aus

Chantal Janzen kann ihre Tränen nach dem Stunt nicht zurückhalten. Daniels Geschichte nimmt sie sehr mit.
Chantal Janzen kann ihre Tränen nach dem Stunt nicht zurückhalten. Daniels Geschichte nimmt sie sehr mit.
© RTL

Noch während Daniel Paulin die Geschichte über seinen Sohn erzählt, bricht Chantal Janzen in Tränen aus. Sie könne sich nicht vorstellen, wie schmerzhaft es sein muss, ein Kind zu verlieren, meint die Niederländerin. Riccardo Simonetti ist sich sicher: "Wenn Mason dir dabei zuschauen würde, wäre er unglaublich stolz auf seinen Papa!" Fußballstar Lukas Podolski ist dagegen weniger begeistert, wie oben im Video zu sehen ist. Für ihn war einfach zu viel Risiko im Spiel.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Das Supertalent“ online auf RTL+ und bei RTL im TV schauen

Natürlich stehen alle Supertalent-Folgen im Anschluss auch auf RTL+ online zum Streamen bereit. Im TV bei RTL läuft "Das Supertalent" immer samstags ab 20:15 Uhr. (kwa)