RTL News>Ratgeber>

Studie aus Japan zeigt: Katzen können ihren Namen verstehen

Aber hören sie auch immer darauf?

Studie aus Japan zeigt: Katzen können ihren Namen verstehen

Die Stubentiger verstehen mehr, als wir bisher dachten

Wer einen Hund besitzt, hat es bestimmt schon beobachtet: Wenn man seinen flauschigen Freund beim Namen ruft, kommt dieser sofort mit wedelndem Schwanz angerannt. Viele Katzen sind da schon eigensinnigere Mitbewohner und reagieren oft mit völligem Desinteresse, wenn man nach ihnen ruft. Forscher aus Japan haben jetzt jedoch herausgefunden, das Katzen sehr wohl ihren Namen verstehen. Wie genau sie das nachgewiesen haben, erfahren Sie im Video.

Katzen kennen ihren Namen, das ist nun wissenschaftlich erwiesen

„Als ich mit diesem Projekt angefangen habe, gab es eigentlich keine Forschung über Katzen“, erklärt Atsuko Saito, Professorin im Fachbereich Psychologie der Sophia Universität in Tokio. Sie weiß: „Katzenbesitzer glauben ‚Katzen sind schlau‘, aber ich wollte es auch wissenschaftlich beweisen“, sagt die Forscherin.

Saitos Team untersuchte das Verhalten von 78 Katzen. Dabei wurde getestet, wie die Katzen auf fünf hintereinander gesprochene japanische Wörter vom Band reagieren. Das genaue Ergebnis verrät das Video.

Bei einem weiteren Versuch fanden die Forscher heraus, dass Katzen, die mit anderen Stubentigern zusammenlebten, vermutlich ihren Namen von denen der anderen unterscheiden können. Miau, ganz schön schlau!