Eigentlich heißt er Monte

„Strolch“ in der „Susi und Strolch“-Realverfilmung war selbst Tierheimhund

Monte spielt den Streuner Strolch in der "Susi und Strolch"-Realverfilmung
© Twitter, GoodfriendC

22. August 2019 - 11:48 Uhr

Diese Geschichte ist an sich schon filmreif!

Nach "Die Schöne und das Biest", "Aladdin" und "König der Löwen" bekommt auch der Disney-Klassiker "Susi und Strolch" eine Realverfilmung. Doch anders als beispielsweise Simba, Mufasa und Co. werden die Tiere in der Haustier-Romanze von echten Hunden gespielt. Einer davon ist Monte – und der hat mit seiner Rolle Strolch einiges gemeinsam.

Vom Tierheimhund zum Hollywood-Star

Zur Erinnerung: In "Susi und Strolch" läuft die gut behütete Cocker-Spaniel-Dame Susi von zu Hause weg, als ein Baby ins Haus kommt. Sie trifft auf den Streuner Strolch, der ihr beim Leben auf der Straße behilflich ist.

Strolch wird im Film von dem zweijährigen Terrier-Mischling Monte gespielt – und auch der ist nicht von Anfang an bei einer liebevollen Familie aufgewachsen, sondern kommt aus dem Tierheim. Letztes Jahr erst wurde er aus dem "HALO Animal Rescue" in Phoenix, Arizona (USA) adoptiert – von Tiertrainern, die sein schauspielerisches Talent gleich erkannten. Und jetzt wird Monte Hollywood-Star!

Das sind die weiteren tierischen (und menschlichen) Stars

Gesprochen wird Strolch im englischen Original übrigens von Justin Theroux. Seiner Susi, die auf dem Twitter-Bild links zu sehen ist, leiht Tessa Thompson ihre Stimme. In weiteren Rollen sprechen Janelle Monáe, Ashley Jensen und Sam Elliott mit. Bilder ihrer tierischen Darsteller gibt es exklusiv im "People Magazine".

Zu sehen ist der Film in den USA zum Start von Disney+ auf der neuen Streaming-Plattform. Wann und wie der Start in Deutschland geplant ist, ist bisher nicht bekannt.