Nach Einsatz: Spektakuläre Verfolgungsjagd

42-Jähriger rammt Streifenwagen und attackiert eine Polizistin

Mann rammt Polizeiauto und attackiert Polizistin. (Symbolfoto)
Mann rammt Polizeiauto und attackiert Polizistin. (Symbolfoto)
© deutsche presse agentur

30. Juli 2021 - 7:06 Uhr

Normaler Einsatz eskaliert

Donnerstagnachmittag: Die Polizei wird zu einer Streitigkeit gerufen, ein vermeintlicher Routineeinsatz. Doch plötzlich werden die Beamten zu Gejagten. Als die Polizisten bereits vom Einsatzort wegfahren, werden sie von einem Mann verfolgt, der gerade noch in die Streitigkeit verwickelt war, berichtet die Polizei.

Er rammt absichtlich den Streifenwagen

Auf einer Landstraße außerhalb von Stelle rammt der 42-Jährige mit seinem Auto den Polizeiwagen. Laut Einsatzbericht greift der Mann dann völlig unvermittelt eine Beamtin mit einem bislang unbekannten Gegenstand an. Sie erleidet eine Schnittwunde am Oberarm.

Flüchtiger stoppt Traktor

Der Täter flüchtet laut Polizei zunächst in ein Maisfeld und stoppt dann einen auf der Landstraße fahrenden Traktor. Er zwängt sich in die Fahrerkabine des Treckers. Inzwischen sind weitere Polizisten eingetroffen. Sie öffnen die Traktortür, sprühen mit Pfefferspray und können den 42-Jährigen schließlich festnehmen. Der Täter kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Gründe für sein Verhalten sind noch unklar. (dpa/nkn)

Auch interessant