Erleichterte Hausarbeit?

Staubsauger ohne Beutel: Wann es die bessere Wahl ist

Die Wahl des richtigen Staubsaugers erleichtert Ihnen die Hausarbeit.
© istockphoto.com/skynesher

06. Januar 2021 - 13:51 Uhr

Welcher Staubsauger passt zum Haushalt?

Schon wieder ist der Beutel voll – schon wieder muss eine neue Filtertüte her. Viele fragen sich in dieser Situation: Würde sich vielleicht ein Staubsauger ohne Beutel lohnen?

Zahlreiche neuere Saugermodelle – besonders Akkustaubsauger und Saugroboter – kommen mit einem Behälter aus, der regelmäßig geleert wird. Häufiger Fehlgedanke: Auf die Saugleistung hat der Staubfilter allgemein wenig Einfluss. Nach welchen Kriterien sollte man also entscheiden, ob ein Gerät mit oder ohne Beutel besser für den Haushalt geeignet ist?

Wir haben für Sie die Vor- und Nachteile auf einen Blick und verraten, welches Modell zu Ihnen passt.

Staubsauger mit Filterbeutel: Das ist wichtig

Mann denkt über einen Staubsaugerkauf nach
Der Staubsaugerkauf ist gar nicht so einfach: Viele Faktoren müssen berücksichtigt werden. Etwa, ob es ein Modell mit oder ohne Beutel sein soll.
© Vorwerk.com

Herkömmliche Bodenstaubsauger haben einen Beutel, der den gefilterten Schmutz sammeln. Sie die Filtertüten voll, steht ein Wechsel an. Hier die wichtigsten Vor- und Nachteile.

  • ✔ Für Allergiker sind Staubsauger mit Beutel gut geeignet, da sie Staub zuverlässig einschließen. Beim Entsorgen des Beutels besteht nicht die Gefahr, Staub wieder aufzuwirbeln.
  • ✔ Der Staubbehälter muss nicht gereinigt werden.
  • ❌ Die Beutel müssen ausgetauscht werden, dadurch entstehen Folgekosten.

Spezielle Filtertüten: Der Testsieger von Vorwerk ist allergikerfreundlich

Der VT300 ist der Testsieger-Bodenstaubsauger aus dem Hause Vorwerk. Bei Stiftung Warentest räumte das Modell mit einer Gesamtnote von 2,0 den Spitzenplatz ab. Im Lieferumfang enthalten sind fünf Premium-Filtertüten, die laut Hersteller 99,9 Prozent der Staubpartikel und Allergene einschließen.

Mit einem Volumen von 4,5 Litern eignet sich das Modell vor allem für große Haushalte oder Familien. Klarer Vorteil: Der Staubbehälter muss nicht nach jedem Saugen geleert werden.

Aktuell ist das Gerät im Angebot: Das Basis-Set (inklusive fünf Filtertüten) gibt es für 849 Euro statt ursprünglich 961 Euro. Damit müssen Sie immer noch vergleichsweise tief in die Tasche greifen. Wer das als Investition versteht – die Kunden zeigen sich zufrieden und bewerten den Sauger mit 5 von 5 Sternen.

Bestseller bei Amazon: Beutelstaubsauger von Siemens

Wer ein Modell aus der unteren Preisklasse sucht, der sollte sich den Bestseller bei Amazon anschauen: Den Siemens VS06A111. Dieser Staubsauger hat hygienische Filter mit einem Volumen von 4 Litern.

Durch eine umschaltbare Rollendüse sowie eine Fugen- und eine Polsterbürste ist bei jedem Untergrund die passende Reinigung möglich. Der aktuell aufgerufene Preis von 63 Euro ist fair, Kunden bei Media Markt und Amazon bewerten das Gerät jeweils mit durchschnittlich mindestens 4,5 Sternen!

Zyklonstaubsauger: Sauberkeit durch Luftwirbel

Eine Alternative zum herkömmlichen Beutelstaubsauger ist der Zyklonstaubsauger. Er funktioniert mit einem starken Luftwirbel, bei dem die Schmutzpartikel nach außen gedrückt werden. Mehrere Filter fangen diese auf und halten den Staub zurück. So ist die Abluft frei von Allergenen und Teilchen.

  • ❌ Beim Entleeren des Staubbehälters entweicht der eingesammelte Schmutz leicht. Tipp: Den Beutel direkt über dem Mülleimer ausleeren.
  • ✔ Es müssen keine neuen Filter gekauft werden. Das ist umweltfreundlich und spart Folgekosten.
  • ✔ Zur Reinigung des Staubbehälters reicht Wasser.

Bodenstaubsauger von Rowenta: Alleskönner auf verschiedenen Böden

Der Rowenta RO7681 ist ein Beispiel für einen Staubsauger mit Zyklonsystem. Die Schmutzteilchen werden in einem 2,5-Liter-Behälter aufgefangen. Dieser lässt sich zur Reinigung auswaschen – auch der Filter darin ist waschbar.

Im Lieferumfang enthalten sind mehrere Bürstenaufsätze, sodass das Modell für verschiedene Böden und Polster geeignet ist. Auch Tierhaare sind laut Hersteller kein Problem. Im Vergleich von ExpertenTesten landete der Staubsauger dank seiner hohen Filterleistung und der einfachen Entleerung des Staubbehälters auf dem ersten Platz.

2-in-1: Beutelloser Akkustaubsauger von Leifheit

Bei den Akkustaubsaugern hat sich die beutellose Technik durchgesetzt. Auch der Bestseller bei Media Markt, der RotaroPowerVac von Leifheit, funktioniert ohne Filtertüte. Dank des 2-in-1-Systems lässt er sich auch als Handstaubsauger verwenden. Das ist für kleine Einsätze zwischendurch praktisch, zum Beispiel bei Krümeln oder bei der Autoreinigung.

Dafür büßt er an anderer Stelle ein: Der Auffangbehälter ist mit 250 Millilitern relativ klein und muss schneller ausgeleert werden. Ein Pluspunkt ist allerdings die leichte Reinigung des Behälters, für die fließendes Wasser ausreicht. Mit ca. 140 Euro liegt das Modell in der unteren Preisklasse für Akkustaubsauger. Zurzeit ist es bei Media Markt auf 109 Euro reduziert.

Staubsaugerroboter: Die Haushaltshelfer ohne Beutel

Staubsaugerroboter erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das ist nicht verwunderlich: Sie saugen automatisch auf Knopfdruck, lassen sich mit dem Smartphone steuern – und erkennen dank integrierter Sensoren ihre Umgebung. Zumindest ab einer gewissen Preisklasse.

Auch diese Modelle funktionieren in der Regel mit Zyklontechnik und ohne Filter. Der VR300-Saugroboter von Vorwerk ist der 2019er Testsieger von Stiftung Warentest – und lässt sich sogar über zwei Wege entleeren: Neben der normalen Entnahme des Behälters ist es auch möglich, eine Staubsaugerdüse anzuschließen. Dann lässt sich der Behälter einfach "leersaugen", sodass kein Staub aufgewirbelt wird.

Derzeit gibt es den Haushaltshelfer rund 50 Euro günstiger. So kostet das Modell noch faire 799 Euro. Die Kunden bewerten das Modell mit 4,5 von 5 Sternen und loben die Saugleistung vor allem bei Tierhaaren.

Alles auf einen Blick: Dieser Staubsauger lohnt sich für Sie

Welcher Staubsauger zu Ihnen und Ihrem Haushalt passt, ist von mehreren Faktoren abhängig: Die Größe des Haushalts, mögliche Allergien, Haustiere und die Kosten spielen eine Rolle. Bodenstaubsauger mit Beutel sind besonders geeignet für große Wohnflächen und Haushalte mit Tieren. Sie haben ein großes Fassungsvermögen, und der Staub entweicht auch nicht beim Austauschen des Beutels. Das ist ein wichtiger Punkt für Hausstauballergiker.

Bei beutellosen Staubsaugern hingegen kann der Staub beim Leeren des Behälters wieder aufgewirbelt werden. Der Behälter sollte regelmäßig mit Wasser gereinigt werden. Sie müssen keine neuen Beutel kaufen, was den Geldbeutel und die Umwelt schont. Bei Akkustaubsaugern und Saugrobotern ist das Volumen des Behälters deutlich kleiner. Sie eignen sich jedoch für eine schnelle Reinigung und für kleinere Haushalte.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.