RTL News>

Statt eines Taxis bestellt man sich im Landkreis Offenbach einfach einen Bus!

Mobil und flexibel auf dem Land

Statt eines Taxis bestellt man sich im Landkreis Offenbach einfach einen Bus!

Mobile Flexibilität auf dem Land Kleinbus statt Taxi
03:11 min
Kleinbus statt Taxi
Mobile Flexibilität auf dem Land

30 weitere Videos

Mittagspause oder Freitagabend auf dem Land – und kein Linienbus weit und breit. Was macht man da jetzt als Bewohner im Landkreis Offenbach? Ganz einfach: Das Handy zücken und sich seinen eigenen Bus bestellen. Mehr zur innovativen und flexiblen Mobilität des Landlebens gibt’s im Video!

Günstige Ergänzung zum Linienbus

Von Mainhausen nach Seligenstadt zum Einkaufen fahren, das können Birgit Reuter und Gerlinde Straub auch ohne Auto. Und ohne auf die Zeiten der lokalen Linienbusse angewiesen zu sein: „Wenn ich früher den ÖPNV genommen habe, war ich darauf angewiesen, wann der Bus oder die Bahn fährt und musste mich danach richten. Durch den Hopper habe ich die Möglichkeit, dass er on demand auf meine Wünsche eingeht,“ schwärmt Birgit Reuter.

Hopper, Taxibus oder ein Anrufsammeltaxi – sinnvolle und günstige Ergänzungen zum öffentlichen Nahverkehr bieten inzwischen einige Kommunen und Landkreise deutschlandweit an – so auch der Landkreis Offenbach.

Mobil auch in Randzeiten und am Wochenende

Auch mit Mund-Nasen-Schutz, aber viel flexibler und individueller als der öffentliche Nahverkehr: die Fahrten mit dem "Kleinbus on demand".
Auch mit Mund-Nasen-Schutz, aber viel flexibler und individueller als der öffentliche Nahverkehr: die Fahrten mit dem "Kleinbus on demand".
RTL

Über eine App können sich Fahrgäste wie Gerlinde und Birgit den Kleinbus an einer der 600 Haltestellen im Kreis bestellen. Vor drei Jahren begann die Probephase im östlichen Landkreis Offenbach. Mittlerweile sind neun solcher Kleinbusse unterwegs. André Kavai, Sprecher vom Rhein-Main-Verkehrsverbund verspricht: „Jetzt kann ich flexibel meine Fahrt planen, gerne an einer Tagesrandzeit oder am Wochenende.“ Das sei ein „Plus für Individualität, für Flexibilität, die es vorher nicht gab“.

Kids kommen von Party sicher nach Hause

Und das Wochenende ist ganz besonders für Familien interessant: Die Kids können feiern, die Eltern weiter schlafen und Geld sparen: „Meine älteren Kinder musste ich nachts um zwei noch holen von Partys. Jetzt sag ich nur: Fahr Hopper! Das macht der sofort. Mein Sohn kann heimfahren, wann er möchte und ich bin mir sicher, dass er immer gut nach Hause kommt“, schildert Birgit Reuter im RTL-Interview. (gmö)