Flex-Angebote und Co. im Check

Sommerurlaub sicher buchen: Das steckt hinter den Corona-Versprechen der Anbieter

Mit Corona-Reiseversprechen: So buchen Sie jetzt sicher Ihre nächste Reise
Mit Corona-Reiseversprechen: So buchen Sie jetzt sicher Ihre nächste Reise
© dpa, Julian Stratenschulte, jst lof gfh

21. Januar 2022 - 15:53 Uhr

von Ralf Benkö und Svenja Hoffmann

Von A, wie Alltours über H, wie HolidayCheck bis hin zu V, wie vtours – nahezu jeder Reiseveranstalter hat sich an die aktuelle Situation angepasst und ein Produkt entworfen, das Urlaubern bei Buchungen in Corona-Zeiten Sicherheit bieten soll. Gemeint sind sogenannte Corona-Versprechen oder Flex-Angebote. Doch ähnlich wie bei den Corona-Bestimmungen ist es auch bei diesen Angeboten schwer, einen Überblick zu behalten.

Ein genauer Blick kann sich lohnen

Wer in letzter Zeit einmal auf Buchungsportalen unterwegs war, dem wird es sicher aufgefallen sein: Bei den meisten Angeboten erscheinen Hinweise zu unterschiedlichsten Versprechen. Beispielsweise, dass volle Flexibilität oder volle Sicherheit bereits im Angebotspreis enthalten seien. Wer sich wegen eines solchen Hinweises aber gleich in Sicherheit wiegt, dem sei zu Vorsicht geraten. Denn: Es gilt, zwischen kostenfreien Reiseversprechen und zubuchbaren, kostenpflichtigen Paketen zu unterscheiden. Meist bietet eines von beidem volle Flexibilität bezüglich Stornierungen und Umbuchungen, während das andere mehr einer Versicherung gleicht und im Falle einer Corona-Infektion für zusätzliche Kosten aufkommt. Während manche Anbieter die Flexibilität inkludieren, ist es bei anderen die Kostenübernahme, die bereits im Reisepreis enthalten ist. Die jeweils andere Absicherung muss häufig noch gegen einen Aufpreis hinzugebucht werden.

Von A, wie Alltours bis V, wie Vtours

Alltours

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Bei Neubuchungen bis 31.01.2022 sichert Alltours seinen Kunden eine kostenlose Stornierung bis 21 Tage vor Abreise und eine kostenfreie Umbuchung bis 14 Tage vor Abreise zu, wie der Veranstalter auf seiner Website schreibt. Um in den Genuss dieser Flexibilität zu kommen, müssen Kunden nichts weiter tun, denn dieses Versprechen ist in einer Neubuchung bereits ohne Aufpreis enthalten.
  • Für noch mehr Sicherheit können Reisewillige zusätzlich die Corona-Versicherung Corona Home & Holiday hinzubuchen. Diese bietet laut Veranstalter eine Absicherung, falls vor oder während der Reise Mitreisende von einer Quarantäne betroffen sind. Die Versicherung kann im letzten Buchungsschritt hinzugefügt werden. Dann wird auch der Preis für diese Zusatzleistung berechnet, der sich am Gesamtpreis der Buchung orientiert.

Anex, Öger Tours und Bucher

  • Hier bietetet man seinen Kunden für Neubuchungen bis 31.03.2022 eine kostenlose Stornierung bis 14 Tage vor Reisebeginn. Außerdem die Option, bis 10 Tage vor der Reise kostenfrei umzubuchen. Eine Umbuchung sei sogar destinations- sowie markenübergreifend unter den drei Veranstaltern möglich, wie es auf der Anex-Website heißt.

Aurum Tours Flex

  • Wohl die kurzfristigste Stornierungsmöglichkeit wird Ihnen vom Veranstalter Aurum Tours angeboten, wenn Sie über Check24 buchen. Hier können Sie mitunter bis 24 Stunden vor Reisebeginn von Ihrer Buchung zurücktreten. Zwar ist diese Option bei einigen Angeboten bereits im Preis enthalten, wenn man sich aber einmal vergleichbare Angebote ansieht, kann man einen deutlich höheren Reisepreis feststellen. Wer allerdings wirklich auf Nummer Sicher gehen möchte, dem ist dieser hohe Grad an Flexibilität sicher einen Aufpreis wert.

Coral Travel

  • Wenn Sie lieber ein wenig später buchen möchten, aber dennoch nicht auf die Option einer kostenlosen Stornierung bis kurz vor Reisebeginn verzichten wollen, könnte Coral Travel ebenfalls der Veranstalter Ihrer Wahl sein. Er wirbt auf seiner Website mit einer kostenlosen Stornierung bis 20 Tage vor Reisebeginn. Und während viele Anbieter eine Buchung bis 31.01.2022 zur Bedingung machen, gilt diese Option sogar für alle Buchungen, die bis zum 28.02.2022 eingehen.

DERTOUR Flex-Tarif & Sicher-Super-Sorglos-Paket

  • Um Reisewilligen die Entscheidung für eine Buchung zu erleichtern, hat sich DERTOUR etwas einfallen lassen. Bis zum 14.02.2022 gibt es zu jeder Neubuchung das sogenannte Flex-Tarif geschenkt. Und damit sparen Sie bares Geld. Denn für die Option, bei einer Pauschalreise bis 14 Tage vor Reisebeginn kostenlos zu stornieren oder umzubuchen, würde Sie sonst 59€ pro Buchung kosten. Bei reinen Hotelbuchungen hat man sogar bis 5 Tage vor Anreise die Option kostenfrei zu stornieren oder umzubuchen.
  • Neben dem Flex-Tarif gibt es bei DERTOUR außerdem das Sicher-Super-Sorglos-Paket, das anders als die Flex-Option immer schon kostenlos in einer Buchung enthalten ist. Und damit sind Sie wirklich sicher unterwegs. Denn: Im Falle einer behördlich angeordneten Quarantäne sind Sie dadurch vor Zusatzkosten für zusätzliche Hotelübernachtungen oder Kosten für eine Umbuchung des Rückfluges geschützt. Diese Kosten werden für bis zu 14 Tage und einer Summe von bis zu 3.500€ pro Buchung von DERTOUR übernommen, wie der Veranstalter auf seiner Website erklärt. Und auch für Mitreisende ist gesorgt. Denn: DERTOUR organisiert außerdem die Heimreise der Reisenden, die nicht von der Quarantäne betroffen sind.

FTI Corona Reiseversprechen

  • Auch FTI hat eine Option ins Leben gerufen, die für mehr Flexibilität sorgt. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich diese Flexibilität in Form des Corona-Reiseschutzes oder des Corona-Reiseschutzes Premium zu Ihrer Reise hinzuzubuchen. Für 9,90€ pro Person bekommen Sie durch die Hanse Merkur im Falle einer Stornierung bis zu 1.500€ Stornokosten pro Person erstattet. Für 14,90€ sogar bis zu 10.000€ pro Person. Außerdem bietet Ihnen der Premium-Schutz die Möglichkeit, im Falle einer behördlich angeordneten Quarantäne kostenlos zu stornieren.
  • Sollten Sie sich hier gegen einen zusätzlichen Schutz entscheiden, bietet Ihnen der Veranstalter FTI dennoch kostenfrei zu jeder Buchung das FTI Corona Reiseversprechen. Wie auf der Website des Unternehmens steht, werden Ihnen mit dem Versprechen Zusatzkosten, die im Falle einer behördlich angeordneten Quarantäne entstehen, erstattet. Außerdem kommt FTI im Rahmen dieses Versprechens für Umbuchungskosten für den Rückflug auf, die durch eine Quarantäne entstehen. Allerdings sind die Gesamtkosten, die erstattet werden, für eine Buchung auf 3.500€ begrenzt.

HolidayCheck Flex & Covid Schutz

  • Auch bei HolidayCheck beinhaltet eine Buchung eine Flex-Option. Wie auf der Website erklärt wird, haben Urlauber damit die Möglichkeit, bis zu 6 Tage vor der Reise kostenfrei zu stornieren. Außerdem müssen Urlauber ihre Reise auch erst zu diesem Zeitpunkt, also 6 Tage vor Reisebeginn, bezahlen. Eine Anzahlung, wie sie sonst oft üblich ist, entfällt. Explizit wird für diese Flexibilität kein Aufpreis verlangt. Dennoch kann es sein, dass Angebote, die diese Option beinhalten, teurer sind als andere. Es lohnt sich also immer, Preise zu vergleichen.
  • Und auch hier profitieren Urlauber von einem sogenannten Covid-Schutz, der im Falle einer Quarantäne für Zusatzkosten in einer Höhe von bis zu 3.000€ pro Buchung aufkommt und außerdem die Rückreise der übrigen Mitreisenden organisiert.

TUI Flex & TUI Protect

  • Auch TUI hat einen Tarif ins Leben gerufen, der Urlaubern mehr Flexibilität gewähren soll. Gegen einen Aufpreis, der sich hier am Gesamtpreis der Reise orientiert, haben Sie bis 15 Tage vor Abreise die Möglichkeit, kostenfrei zu stornieren oder umzubuchen.
  • In den meisten Buchungen inkludiert ist hingegen das Paket "TUI Protect". Das kommt für Zusatzkosten, die durch eine Quarantäne entstehen, auf. Und wie TUI auf seiner Website informiert, sind Sie hier schon auf der sicheren Seite, wenn es sich lediglich um den Verdacht einer Infektion handelt. Und nicht erst, wenn eine gesicherte Diagnose besteht.

Vtours "Fixe 50"

  • Der Name ist hier Programm. Denn für nur 50€ pro Person haben Pauschalreisende die Möglichkeit bis 15 Tage vor Reisebeginn zu stornieren. Eine Umbuchung kann sogar ohne Mehrkosten vorgenommen werden. Sie müssen hier keine Option extra zu Ihrer Buchung hinzuwählen, denn in jeder Buchung, die weiter als 15 Tage im Voraus vorgenommen wird, ist der Tarif laut Veranstalter bereits inkludiert.

Gut zu wissen...

Wenn Sie sich für eine Zusatzoption entscheiden, ist es immer gut, noch einmal einen Blick ins Kleingedruckte zu werfen. So verhindern Sie, dass es im Nachhinein zu unangenehmen Überraschungen kommt. Dort finden Sie wertvolle Informationen wie zum Beispiel die, dass in den meisten Fällen die Gebühren für Zusatzleistungen nicht erstattet werden, wenn es zu einer Stornierung seitens des Urlaubers kommt.

Außerdem sollten Sie neben all den Corona-Versprechen immer daran denken, zusätzlich eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Denn kein Corona-Versprechen kann die ersetzen.

Und sollten Sie sich bei Ihrer Buchung dennoch einmal unsicher sein und in Zweifel geraten, dann lassen Sie sich im Reisebüro Ihres Vertrauens beraten.