News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

So trauert die internationale Gemeinschaft um Altkanzler Helmut Kohl († 87)

Die Welt trauert um Helmut Kohl

Eine Polit-Legende ist tot: Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) ist im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Ludwigshafen gestorben. Nun nimmt die internationale Gemeinschaft Abschied von dem Kanzler, der maßgeblich an der deutschen Wiedervereinigung Anteil hatte. Mit diplomatischen Geschick setzte sich Helmut Kohl dafür ein, dass das in zwei Teile zersplitterte Deutschland wieder zu einem Ganzen zusammengefügt wurde. Die großen Weltpolitiker ziehen den Hut vor einem Mann, der als Bundeskanzler nicht nur für ein wiedervereintes Deutschland, sondern auch für ein geeintes Europa eingestanden hat. 

Der französische Premier Emmanuel Macron meldete sich mit einem Tweet zu Wort

Der französische Premier Emmanuel Macron ('La République en Marche') bekundete auf Twitter sein Beileid und drückte seinen tiefen Respekt vor Helmut Kohl aus. 

Auch der frühere US-Präsident George H. W. Bush zollt Helmut Kohl seinen Respekt

Vom amtierenden US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump gab bislang noch kein Statement ab. Dafür meldete sich aber der frühere US-Präsident George H. W. Bush in einem von seinem Büro verbreiteten Statement zu Wort. "Helmut Kohl war die Verkörperung eines vereinten Deutschlands in einem vereinten Europa. Als die Berliner Mauer fiel, zeigte er sich der Situation gewachsen. Ein echter Europäer", ließ er verlauten. 

Auch der frühere US-Präsident Bill Clinton meldete sich aufg Twitter zu Wort. In seiner eindringlichen Nachricht bezeichnete er Helmut Kohl als einen "Visionär, der Deutschland und Europa ins 21. Jahrhundert geführt hat." 

"Ein wahrer Europäer ist heute von uns gegangen"

Auch Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni bekundete seine Trauer um Helmut Kohl, der das heutige Europa nachhaltig geprägt hat. "Ehre dem Andenken an Kanzler Kohl. Italien erinnert sich an ihn als Protagonisten der deutschen Wiedervereinigung und des Falls von Europas Mauer."

Der belgische Premierminister Charles Michel dankte ebenfalls Helmut Kohl: "Ein wahrer Europäer ist heute von uns gegangen. Helmut Kohl wird uns fehlen. Mein herzliches Beileid an seine Familie und Freunden", erklärte er. 

Israel würdigt Helmut Kohl als loyalen Partner

Die norwegische Regierungschefin Erna Solberg erklärte ebenfalls, dass die Nachricht von Helmut Kohls Tod sie tief bewegt habe. "Wir betrauern den Tod des Mannes, der Deutschland wieder vereinigt hat. Helmut Kohl war ein großer Europäer." Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko zeigte sich ebenfalls zutiefst bewegt angesichts des Todes des Welpolitikers. "Mit tiefer Trauer erfuhr ich vom Tod Helmut Kohls, einem herausragenden deutschen Politiker, einem der Initiatoren der Wiedervereinigung Deutschlands". 

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu verlieh seiner Trauer um Helmut Kohl Ausdruck und betonte, was für ein verlässlicher Partner dieser für Israel stets bedeutete. "Seine Sympathie für Israel und den Zionismus ist bei vielen Treffen mit mir deutlich geworden, und in seiner entschlossenen Haltung für Israel, die er immer wieder in Europa und internationalen Foren gezeigt hat". 

Donald Tusk verabschiedet sich von einem "Freund"

Auch der Präsident des Europäischen Rates, der polnische Politiker Donald Tusk, gedachte auf Twitter seinen Wegbegleiter und Freund Helmut Kohl. 

Der Präsident der Europäischen Kommission, der luxemburgische Politiker Jean Claude Juncker, trauert ebenfalls um seinen Freund. Auf Twitter erklärte der überzeugte Europäer, dass der Tod von Helmut Kohl ihm zutiefst schmerze, er einen Freund und wichtigen Mentoren verloren habe. Auch er betonte, dass Helmut Kohl erst der Wegbereiter des heutigen Europas war. 

Mehr News-Themen