RTL News>Gesundheit>

So sollen Detox-Massagen den Körper entgiften

So sollen Detox-Massagen den Körper entgiften

5 Anzeichen dafür, dass du deinen Körper entgiften solltest Detox Baby!

Wie wirken Detox-Massagen?

Wir lieben Massagen. Mit ihnen lassen wir für einen Moment unsere Alltagsprobleme hinter uns, nirgends entspannen wir so tief wie bei sanften Klängen und gekonnten Muskelstimulationen – und im Fall einer Detox-Massage soll diese sogar helfen, unseren Körper zu entgiften. Diese Massagen versprechen Detox-Wirkung.

Schlechte Ernährung, zu viel schädliche Stoffe aus Nikotin und Alkohol, ein notorischer Bewegungsmangel und giftige Chemikalien aus Luft, Wasser und Essen sorgen laut Anhängern von Detox dafür, dass sich in unserem Körper diverse Giftstoffe als Schlacke ablagern. Um unseren Körper bei seinem eigenen Entgiftungsprozess zu unterstützen und wieder ins Gleichgewicht zu bringen, sollen spezielle Detox-Massagen helfen.

Fußreflexzonenmassage

Eine Fußreflexzonenmassage ist zwar keine klassische Detox-Massage, soll dem Körper aber angeblich dabei helfen, Schlackstoffe abzutransportieren und auszuscheiden. Sie zählt zu den alternativmedizinischen Behandlungsverfahren und wird in der ayurvedischen sowie in der Thai-Massage angewandt. Ihr liegt zugrunde, dass je nach Befund drucksensible Zonen durch Reizung stimuliert werden.

Wissenschaftliche Studien konnten jedoch noch keine gesundheitsfördernde Wirkung der Fußreflexzonenmassage nachweisen. Ihre Anwendung hat vor allem eine entspannende Wirkung.

Detox-Massage: Lymphdrainage

Eine besondere Form der Lymphdrainage soll auch als Detox-Massage beim Abtransport von Stoffwechselprodukten helfen. Diese regt den Lymphfluss an, verringert so Stauungen und Schwellungen und verbessert die Durchblutung sowie den Zellstoffwechsel.

Die Massagegriffe werden mit Druck und kreisförmig ausgeführt. Das mobilisiert die Lymphflüssigkeit, die für den Abtransport von Fremdstoffen zuständig ist.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Abhyanga-Massage

Bei dieser Form der ayurvedischen Massage wird warmes Kräuteröl benutzt, das auf den ganzen Körper aufgetragen und dann sanft einmassiert wird. Spezielle Massagetechniken sollen dabei unterschiedliche Entschlackungsmechanismen aktivieren.

Bei der Ölmassage sind in der Regel zwei Masseure beteiligt, die ihre Hände synchron bewegen. Die hochwertigen Öle sollen zusätzlich zu den Bewegungen Giftstoffe aus Zellen und Organen lösen.

Sauna und Bäder statt Detox-Massage

Neben der Möglichkeit einer Detox-Massage können Sie sich auch einen Tag lang in der Sauna entspannen und Giftstoffe ganz einfach herausschwitzen. Bürstenmassagen können die entgiftende Wirkung dabei noch verstärken. Auch spezielle Bäder mit Meersalzzusatz tun dem Körper gut, falls sie sich gerade nicht am Meer befinden oder zu kalte Temperaturen Sie vom Sprung in salzige Nass abhalten.

Sie interessieren sich für Themen aus den Bereichen Gesundheit und Wohlfühlen? Dann finden Sie hier viele Videos, die Ihnen gefallen könnten.