2019 M01 17 - 12:15 Uhr

Die "Schlafsucht" bedroht ihren Alltag

Die 40-jährige Gabriela Deneke stößt mit ihrer Erkrankung immer wieder auf Unverständnis. Sie leidet an Narkolepsie. Die Symptome der Schlafkrankheit haben großen Einfluss auf ihren Alltag. Gabriela schläft von jetzt auf gleich ein – das letzte Mal ist ihr das an der Supermarktkasse passiert. 

Ihr Umfeld reagierte mit gemischten Gefühlen

Über 20 Jahre wusste Gabriela Deneke aus dem hessischen Mücke nicht, was mit ihr los ist, und fand sich mit der bleiernen Müdigkeit ab. Ihr Umfeld reagierte mit gemischten Gefühlen – viele unterstellten ihr, dass sie faul und unmotiviert sei. In kurzer Zeit musste die 40-Jährige sechsmal den Job wechseln, schaffte es als Mutter von zwei Kindern kaum, den Haushalt zu meistern. Dann die Diagnose: Gabriela hat Narkolepsie.

Tagsüber schläfrig, nachts hellwach. Ein normaler Alltag scheint nicht mehr möglich. In einem Schlafzentrum wird sie behandelt, bekommt Medikamente und kann so tagsüber wach sein und nachts ruhen. Im Video spricht sie sehr offen darüber und wie die Krankheit ihren Alltag bestimmt. Mittlerweile zeigen ihre Freunde und Kollegen Verständnis für ihre Erkrankung – und so hofft Gabriele trotz Narkolepsie irgendwann wieder ein ganz normales Leben führen zu können.