20 Menschen gingen aufeinander los

Nachbarschaftsstreit in Sinsheim eskaliert brutal: Massenschlägerei nach Klingelstreich

Bei einer Massenschlägerei in Sinsheim-Steinsfurt wurden mindestens fünf Menschen so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.
Bei einer Massenschlägerei in Sinsheim-Steinsfurt wurden mindestens fünf Menschen so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.
© deutsche presse agentur, dpa

10. Oktober 2021 - 9:28 Uhr

Sinsheim: Fünf Personen im Krankenhaus

Vermutlich ein harmloser Klingelstreich hat in einem Dorf bei Sinsheim in Baden-Württemberg eine Massenschlägerei ausgelöst. In dem Mehrfamilienhaus in Steinsfurt im Rhein-Neckar-Kreis schwelte nach Polizeiangaben schon seit geraumer Zeit ein Streit zwischen Nachbarn.

Polizei rückte mit großem Aufgebot an

Freitagabend eskalierte der Streit – angeblich mit fliegenden Bierflaschen, Pfefferspray und Faustschlägen: Etwa 20 Menschen waren an der Auseinandersetzung beteiligt, die sich vom Haus auf die Straße mitten in einem Wohngebiet verlagerte. Die Polizei sprach von zwei verfeindeten Familien, die aneinander geraten seien. Mehrere Anwohner alarmierten gegen 20 Uhr den Notruf, die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.

Fünf Menschen wurden so schwer verletzt, dass sie in Krankenhäusern behandelt werden mussten, wie die Polizei in der Nacht zu Samstag mitteilte. Der Rettungsdienst war mit fünf Rettungswagen und drei Notärzten vor Ort. Ersten Ermittlungen zufolge soll ein Klingelstreich Auslöser der Eskalation gewesen sein. Die Polizei Sinsheim emittelt.