Sie sind ein medizinisches Wunder

So geht es den eineiigen Carles-Vierlingen aus Großbritannien

26. Februar 2021 - 11:57 Uhr

Einzige eineiige Vierlinge Englands

Die Carles-Kinder sind etwas ganz Besonderes. Sie sind nämlich nicht nur irgendwelche Vierlinge, sie sind eineiige Vierlinge. Und zwar die einzigen in ganz England. Gemeinsam mit dem britischen Fernsehen haben wir die Familie begleitet – von der Geburt bis in die Pubertät der Schwestern. Die ganze Geschichte und ob sie sich immer noch so ähnlich sind wie damals, sehen Sie im Video.

Seltenes Phänomen

Die Wahrscheinlichkeit eineiige Vierlinge zu bekommen liegt bei 1 zu 13 Millionen. Damit ist sie zwar höher als im Lotto zu gewinnen, aber dennoch kommt es sehr selten vor: Nur etwa 70 eineiige Vierlinge gibt es auf der ganzen Welt.

2012 wurden auch in Deutschland eineiige Vierlinge geboren. Aber auch Sina und Andreas Reusch aus Pforzheim haben mit eineiigen Drillingen wohl alle Hände voll zu tun. Die drei wurden Ende 2020 geboren.

Der Hintergrund von Mehrlingsgeburten

Was ist eigentlich der biologische Hintergrund von Mehrlingsgeburten, bei denen alle Geschwisterchen nahezu identisch aussehen, also eineiig sind? Eineiige Zwillinge oder eben auch Drillinge oder Vierlinge entstehen aus einer befruchteten Eizelle, die sich in der Gebärmutter teilt. Eineiige Kinder haben außerdem beinahe identische Erbanlagen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Mehrlings-Doku: Oh Babys! Drillinge und mehr

Mehrlings-Doku: Oh Babys! Drillinge und mehr

Und Mehrlingsgeburten bringen große Risiken mit sich. Zum Beispiel eine zu frühe Geburt, wie Gynäkologin Dr. Anette Maleika weiß: "Die Kinder teilen sich den Platz in der Gebärmutter, sie teilen sich dann auch den Blutfluss durch den Mutterkuchen. Und so kommt es sehr häufig zu vorzeitigen Wehen."