Showdown - Die Wüsten-Challenge: Markus Ertelt packt im Final-Parcours eine neue Bestzeit

Markus Ertelt holt beim "Showdown" die neue Bestzeit
Markus Ertelt holt beim "Showdown" die neue Bestzeit Außer Puste, aber "unfassbar happy" 01:44

Athlet Markus zeigt es den jungen Hüpfern

Muskeln aus Stahl und eine Top-Kondition: Zwei Dinge, die Extrem-Hindernisläufer Markus Ertelt auf jeden Fall hat. Und auch an Willensstärke mangelt es dem 39-Jährigen nicht: In den Challenges läuft er dem Jungvolk davon und packt im "Showdown" sogar eine neue Bestzeit.

Im "Showdown" gibt Markus richtig Speed

Als wären die drei Runden vorher nicht schon krass genug gewesen! Aber Muskelmann Markus lässt sich von nichts und niemandem einschüchtern. Fokussiert kämpft er sich durch alle Challenges, bis das "Biest" es schließlich in den "Showdown" schafft.

Doch um die 10.000 Euro zu gewinnen, muss er die Zeit seines Vorgängers Filip Nikolic schlagen. Er hat den Final-Parcours in der dritten Sendung von "Showdown – Die Wüsten-Challenge" in knapp acht Minuten geschafft. Es wird also keine leichte Aufgabe für den 39-Jährigen.

Doch Markus gibt noch mal Vollgas und packt den letzten Parcours tatsächlich in 06:46 Minuten! Da ist selbst Patrick "Coach" Esume baff: "Das war ein Lauf für die Ewigkeit!" Und Markus? Der ist zwar völlig aus der Puste, aber trotzdem "unfassbar happy": "Es waren wirklich spektakuläre Hindernisse und ich bin einfach nur froh, es geschafft zu haben."