Schwangerer Mann hat ein Baby 'gezeugt'

28. Februar 2014 - 19:12 Uhr

Baby Nummer vier für Thomas Beatie

Jetzt macht Thomas Beatie, der Mann, der drei Kinder zur Welt gebracht hat, wieder Schlagzeilen - aber diesmal noch unglaublichere: Denn jetzt ist seine neue Freundin Amber von ihm schwanger.

Schwangerer Mann hat ein Baby 'gezeugt'
Thomas Beatie und Amber erwarten ihr erstes gemeinsames Kind.

Amber und Thomas haben eine so außergewöhnliche Familie, dass sie mit ihr weltweit Schlagzeilen machten. Und doch sind sie auch eine ganz normale Familie. Bis auf die Tatsache, dass Vater Thomas seine drei Kinder selbst zur Welt gebracht hat und so vor sieben Jahren als erster 'schwangerer Mann' in die Geschichte einging. Denn biologisch war Thomas Beatie noch eine Frau, als er seine Kinder austrug. Zusammen mit seiner damaligen Frau Nancy, die selbst keine Kinder bekommen konnte, war er glücklich, an ihrer Stelle immer wieder schwanger werden zu können. Durch Hormonbehandlungen war er zwar schon mehr Mann als Frau, aber Kinder kriegen konnte er mit Samenspenden noch. Seine Frau Nancy übernahm nach der Geburt die Mutterrolle.

Doch der Traum von der glücklichen Familie sollte nicht andauern. Anscheinend wurde die nervliche Belastung für Nancy irgendwann zu groß. Immer wieder gab es Streit. Thomas filmte, wie Nancy wütend vor den Kindern auf ihn losging und am Ende sogar seinen Laptop in den Pool warf. Thomas zog mit den Kindern aus, in ein kleineres Haus - und fand sich bald beim Anwalt wieder in einem Sorgerechtsstreit, den er sich nie hätte träumen lassen und der juristisch wohl einzigartig ist. Denn er ist Vater und biologische Mutter zugleich. Thomas Beatie kämpft um das alleinige Sorgerecht für Susan, Austin und Jenson. Doch das ist nicht so einfach.

Thomas Beatie spendet Freundin eine Eizelle

Als wir Thomas dann zum nächsten Dreh treffen, sind wir erstaunt. Er ist neu verliebt und zwar in die Leiterin der Vorschule, in die seine Kinder gingen. Amber Nicholas ist auch für uns eine Altbekannte. Kurioserweise haben wir ein Jahr zuvor zufällig die erste Begegnung der beiden gefilmt, als wir den ersten Vorschultag von Susan begleitet haben. "Wir sind ein paarmal ausgegangen und haben lange geredet. Und irgendwann habe ich ihr dann meine Gefühle gestanden. Ich wollte sie häufiger sehen und habe sie gefragt, was sie mir gegenüber empfindet. Sie wurde ganz nervös. Da wusste ich, sie mag mich auch." berichtet der 39-Jährige.

Und eines war gleich offensichtlich: Die Kinder mögen Amber, wenngleich es für sie seltsam war, dass ihre 'Miss Amber' jetzt auch Papas Freundin war. Ihre Stelle in der Vorschule musste sie allerdings aufgeben. Aber schlimm ist das nicht, denn sie bekommt bald eine neue Aufgabe: Amber ist schwanger - und die weibliche Eizelle stammt von Thomas. "Ich musste meine Testosteron-Behandlung unterbrechen und wieder Östrogen und Fruchtbarkeits-Medikamente nehmen. Und dann haben sie meine reifen Eizellen entnommen, sie befruchtet und haben sie Amber eingesetzt."

Denn Amber ist inzwischen 43 Jahre alt und ihre eigenen Eizellen wären nicht sehr erfolgversprechend gewesen. So entschieden sie sich für diesen Weg - mit Hormonspritzen und den unvermeidlichen Eingriffen im Krankenhaus - bis Amber tatsächlich mit Thomas Eizellen schwanger war.

Dennoch ist Thomas ganz der Mann in der Familie. Die Rollenverteilung ist klassisch. Er ist der Papa, seine Ex die Adoptivmama. Thomas weibliche Erfahrungen helfen ihm dabei, ein noch besserer Familienvater zu sein, sagt er.

Heute geht es dem 39-Jährigen besser denn je. Und das ist gut für die Familie. Denn seine Scheidung ist kraftraubend und kompliziert. Denn die Ex ist vermutlich drogenabhängig. Doch Amber und Thomas haben ihr Glück gefunden, sie wollen heiraten - der vorläufige Höhepunkt einer der wohl ungewöhnlichsten Liebes- und Familiengeschichten der Welt.