Was das Busfahrer der Polizei erzählte

Schock-Aufnahmen aus Polen: Linienbus fährt junge Frau (✝19) tot - war es Absicht?

Hier sieht man die Gruppe der jungen Leute und den Bus, der die junge Frau wenige Augenblicke später überfuhr.
Hier sieht man die Gruppe der jungen Leute und den Bus, der die junge Frau wenige Augenblicke später überfuhr.
© RTL

04. August 2021 - 9:58 Uhr

Polizei nimmt Busfahrer nach Amokfahrt in Polen fest

Die Bilder aus dem polnischen Kattowitz machen einfach nur sprachlos! Mehrere junge Menschen blockieren auf einer Straße einen fahrenden Bus, es kommt zu tumultartigen Szenen. Der Busfahrer will weiterfahren, drückt immer wieder aufs Gas. Dann der SCHOCK! Rücksichtslos fährt er mit Vollgas auf die streitende Gruppe zu, überrollt dabei eine junge Frau. Die 19-Jährige wird so schwer verletzt, dass sie später im Krankenhaus stirbt. Jetzt hat die Polizei den Busfahrer festgenommen.

Mehrere Zeugen hatten den dramatischen Moment aufgenommen

Nach Angaben polnischer Medien ereignete sich der Vorfall am Samstagmorgen um 6 Uhr in der Nähe eines Kaufhauses im Zentrum von Kattowitz. Mehrere Zeugen berichteten der Polizei zunächst von einer Schlägerei unter Jugendlichen. Dabei soll die junge Frau auf die Straße gestoßen und vom Fahrer versehentlich überfahren worden sein. Doch Videoaufnahmen zeigen, was tatsächlich passiert ist.

Dort ist zu sehen, wie sich ein Rudel vor dem stehenden Linienbus bildet, während mehrere Augenzeugen herum stehen und die Szene beobachten. Dann drückt der Fahrer auf das Gaspedal und erfasst mehrere Menschen, darunter die 19-jährige Frau, die tödlich verletzt wird. Die Polizei geht davon aus, dass der 32-jährige Busfahrer die junge Frau mit voller Absicht überfahren hat, berichtet das polnische Nachrichtenportal "tvp.info".

Busfahrer soll Angst vor den Jugendlichen gehabt haben

Nach seiner Festnahme soll der Mann ausgesagt haben, dass er in dem Moment Angst um seine Gesundheit und sein Leben gehabt habe. Die Gruppe sei sehr aggressiv gewesen, berichtet das Portal, also sei er einfach losgefahren. Die jungen Leute hätten gegen den Bus getreten – er habe sich und den Bus in einer Haltebucht in Sicherheit bringen wollen. Dass er die junge Frau überfuhr, habe er nicht mitbekommen. Eine spätere Blutuntersuchung ergab, das er unter Einfluss von Antidepressiva und Schmerzmitteln stand.

Am Sonntag teilte die Staatsanwaltschaft Kattowitz mit, dass der Fahrer nun wegen Mordes angeklagt wird und sich in Untersuchungshaft befindet. Außerdem seien weitere Untersuchungen angeordnet worden. Ihm drohen nun bis zu 25 Jahre Haft. (mor)

Auch interessant