Strategien gegen Kälte & Rutschgefahr

Schnee-Chaos: So kommen Sie durch den Mega-Winter

So begegnen Sie dem Wintereinbruch: Bei starkem Schneefall, Eiseskälte und frostigem Wind hilft ein entspannter Spaziergang.
So begegnen Sie dem Wintereinbruch: Bei starkem Schneefall, Eiseskälte und frostigem Wind hilft ein entspannter Spaziergang.
© iStockphoto

08. Februar 2021 - 12:48 Uhr

Was tun bei polaren Verhältnissen?

Wenn der Schnee in dicken Flocken fällt und sich die weiße Pracht wie ein Teppich über Straßen, Häuser und Bäume legt, gibt es einige Möglichkeiten, dem Chaos zu begegnen. Entweder Sie kuscheln sich einfach im warmen Zuhause ein oder Sie trotzen der Kälte und spazieren durch die Winterlandschaft. Eine lästige Pflicht bleibt für viele aber – die Gehwege, Treppen und Hauseingänge müssen von Schnee und Eis befreit werden.

Schnee räumen statt zahlen – doch wann und wie?

Um Schadensersatzforderungen zuvorzukommen, empfiehlt es sich für Hausbesitzer oder Mieter, die öffentlichen Gehwege vor dem Haus, die Eingänge und Treppen eis- und schneefrei zu halten – es gibt auch gewisse Pflichten bei Dauerschnee. Langschläfer haben leider schlechte Karten, denn in vielen Kommunen beginnt die Streupflicht morgens zwischen sechs und sieben Uhr und endet abends um 21 Uhr. Die Ortssatzungen der Städte und Gemeinden regeln das im Einzelnen.

Neben Schneeschieber oder Schneeschaufel kommt häufig Streusalz zum Einsatz. Hier ist Vorsicht geboten! Denn als Streumittel ist das Ausbringen von Salz vielerorts verboten und wird mit einer Geldbuße belegt. Ausnahmen sind hartnäckig vereiste Flächen oder Treppen. Unkritisch ist der Einsatz von Granulat oder Sand.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Maßnahmen gegen die Kälte

Wenn es draußen krachend kalt ist, ist der Aufenthalt im warmen Zuhause gleich mehrfach sinnvoll – es ist gemütlich und beugt Erkältungen vor. Damit es so richtig kuschelig wird, ist das Einmümmeln in eine Woll- oder Heizdecke eine gute Idee.

Eine Infrarotheizung mit Bildmotiv wärmt nicht nur den Körper, sie lässt auch die Gedanken an sonnig-warme Gestade schweifen. Damit es auch von innen wohlig wird, ist die Zubereitung eines steifen Grogs nicht die schlechteste Idee. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Wasserkocher und ein guter Rum.

Schnee-Chaos: Unterhaltung gegen den Winterfrust

Eisblumen am Fenster, der Wind heult um die Ecken – das ergibt eine herrliche Atmosphäre für einen schaurig-schönen Filmabend. Wir wäre es mit gepflegtem Horror und einem wahnsinnig gut aufspielenden Jack Nicholson in "Shining". Oder, passend in diesen Tagen, etwas Dystopie. In "Snowpiercer" erleben Überlebende eines missglückten Experiments zur Klimarettung die Schrecken eines gemeinsamen Lockdowns in einem Zug. Thrillerstimmung verbreitet der Film noir "Blut im Schnee". Die grandiosen Naturaufnahmen im Glacier National Park in Montana bilden die Kulisse für die Flucht einer Mordzeugin vor der Mafia.

Wer seine Freizeit lieber in der Natur verbringt, sollte zumindest auf die passende Kleidung achten. Für ausgedehnte Spaziergänge durch die Schneelandschaft sind warme Winterschuhe Pflicht. Neben Schneeballschlachten ist auch die rasende Fahrt auf einem Schlitten eine Gaudi für Groß und Klein.

Schnee-Chaos: Winterlust und -frust

Wer nicht unterwegs sein muss, kann dem Winter auch bei Schnee und Sturm durchaus positive Seiten abgewinnen. Der Aufenthalt zu Hause lässt sich angenehm gestalten, und auch ein Spaziergang im Park ist mit der richtigen Ausstattung ein wohliges Vergnügen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.