Schettino rechnet mit Rückkehr auf Kommandobrücke

14. Februar 2016 - 15:44 Uhr

Der Unglückskapitän der Costa Concordia, Francesco Schettino, rechnet offensichtlich mit seiner Rückkehr auf die Kommandobrücke eines Kreuzfahrtschiffes. "Ja, sicherlich", sagte Schettino vor einem Prozesstermin auf die Frage, ob er wieder am Steuer eines solchen Schiffes stehen werde, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Er kämpft vor mehreren Gerichten gegen seine Entlassung durch die Kreuzfahrtgesellschaft Costa Crociere und war zu einer zweiten nichtöffentlichen Anhörung vor Arbeitsrichtern geladen.

Schettino war Kapitän der am 13. Januar 2012 vor Giglio havarierten Costa Concordia. 32 Menschen starben bei dem nächtlichen Unfall.