RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Costa Concordia

Die Costa Concordia war ein italienisches Kreuzfahrtschiff, das am Abend des 13. Januar 2012 vor der Insel Giglio im Mittelmeer auf Grund lief.

Costa Concordia dpa

Die Costa Concordia war ein Kreuzfahrtschiff der italienischen Reederei Costa Crociere. Die Costa Concordia lief unter dem Kommando von Kapitän Francesco Schettino am Abend des 13. Januar 2012 vor der Insel Giglio im Mittelmeer auf Grund, nachdem sie mit einem Felsen kollidiert war und manövrierunfähig wurde. Das Kreuzfahrtschiff kippte mit der Zeit auf 65 Grad Schlagseite. 32 Menschen kamen bei dem Unfall ums Leben, darunter zwölf Deutsche.

Kurz nach der Kollision mit dem Felsen flutete das Wasser fünf Abteilungen des Schiffes - gesichert war die Stabilität jedoch nur bei bis zu zwei Abteilungen, weshalb sich die Costa Concordia immer weiter zur Seite neigte. Zum Unglückszeitpunkt befanden sich rund 3.200 Passagiere und 1.000 Besatzungsmitglieder auf dem Schiff. Etwa eine Dreiviertelstunde nach der Kollision begann die Evakuierung des Schiffs, die rund sechs Stunden dauerte. Ein Teil der Passagiere sprang über Bord und schwamm an Land. Die Küste der Insel Giglio lag zum Teil weniger als hundert Meter vom havarierten Schiff entfernt.

Nach der Havarie gelang es Spezialisten nach monatelanger Vorbereitung, das Wrack der Costa Concordia wieder aufzurichten und für einen Abtransport vorzubereiten. Das Schiff wurde für Abwrackarbeiten nach Genua geschleppt, wo es verschrottet wurde. Gegen den Unglückskapitän Francesco Schettino gab es ein Strafverfahren, bei dem ihm unter anderem fahrlässige Tötung in mehreren Fällen, das Verursachen von Umweltschäden sowie das vorzeitige Verlassen eines Schiffes in Seenot vorgeworfen wurden. Schettino ging noch vor Abschluss der Evakuierung von Bord und machte sich unter anderem wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar. Das italienische Gericht verurteilte Francesco Schettino zu 16 Jahren Freiheitsstrafe.

Alle Infos zur Costa Concordia finden Sie immer aktuell bei RTL.de.