15. Mai 2019 - 16:45 Uhr

Schluss mit Aufklebern, Fettflecken & Co.

Sommer, Sonne, Sonnenschein... und dreckige Fenster! Sobald die Sonne zu scheinen beginnt, ist der Schmutz nicht mehr zu übersehen. Fettflecken, Pollen & Co. schränken gerne mal die Sicht nach draußen ein. Aber mit welchen Mittelchen werden die Scheiben wieder sauber und streifenfrei? Wir haben den großen Fensterputz-Check gemacht – das erstaunlich einfache Ergebnis gibt es im Video.

Schaber vermeiden und Wischtechnik beim Mikrofasertuch beachten

Für den Test greifen unsere Kandidatinnen zu folgenden Mitteln:

1. Spülmittel, Essig und Lappen

2. Glasreiniger, Abzieher und Zeitungspapier

3. Wasser und spezielle Mikrofaserlappen

Stets an ihrer Seite ist Fensterputz-Profi Joachim Haßler, der nicht nur die Ergebnisse beurteilt, sondern auch Tipps für die Anwendung der Putzhelfer gibt. Warum Sie einen Schaber besser vermeiden sollten und welche Wischtechnik bei einem Mikrofasertuch am besten ist, das sehen Sie im Video.

Die Stiftung Warentest hat neulich übrigens elf elektrische Fenstersauger gecheckt. Welches Gerät im Test am besten abgeschnitten hat, erfahren Sie hier.