Gleich mehrere Notfälle

Familie auf Sandbank in Nordsee von steigendem Wasser eingeschlossen

Familie auf Sandbank in Nordsee von steigendem Wasser eingeschlossen
Familie auf Sandbank in Nordsee von steigendem Wasser eingeschlossen
© picture alliance / Michael Narte, Michael Narten

22. Oktober 2021 - 10:20 Uhr

Nordfriesland: mehrere Menschen mussten aus dem Wasser gerettet werden

Donnerstagnachmittag mussten in Nordfriesland mehrere Menschen aus dem Wasser gerettet werden. Sie wurden von der plötzlichen Flut überrascht. Innerhalb kürzester Zeit gab es drei ähnliche Einsätze.

Notfälle in St. Peter-Ording, Westerhever und auf Amrum

Gegen 13 und 14 Uhr am Donnerstag glühten die Telefone der Rettungsleitstelle in St. Peter-Ording, Westerhever und auf Amrum– die Flut hatte gleich mehrere Menschen überrascht! Bei drei Einsätzen mussten die Rettungskräfte sofort ausrücken, um Menschen so schnell wie möglich in Sicherheit zu bringen.

In St. Peter-Ording war eine Familie auf einer vorgelagerten Sandbank vom steigenden Wasser eingeschlossen worden. Sie mussten mit einem Luftkissenboot gerettet werden. Die Eltern, zwei Kinder und ein Hund wurden so in Sicherheit gebracht.

Auch in Westerhever stieg das Wasser sehr schnell an, zwei Menschen standen knietief in den steigenden Fluten, die Feuerwehr und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft befreiten die Personen aus der gefährlichen Situation.

Auf der nordfriesischen Insel Amrum schätzte ein Mensch die Lage ebenfalls falsch ein und musste aus dem Watt gezogen werden. (dpa/lno/mca)