Mutter hält Sohn zu nah an Gehege

Safaripark: Tiger beißt Kind (1) den Daumen ab

Die Mutter Anastasia G. hält ihr Kind bei einem Ausflug in dem Taigan Safaripark zu nah an ein Tiger-Gehege, das Tier beißt dem 14 Monate alten Jungen einen Daumen ab.
Die Mutter Anastasia G. hält ihr Kind bei einem Ausflug in dem Taigan Safaripark zu nah an ein Tiger-Gehege, das Tier beißt dem 14 Monate alten Jungen einen Daumen ab.
© east2west

30. September 2021 - 10:44 Uhr

Mutter des verletzten Kleinkinds erzählt: "Überall war Blut"

Es sollte ein schöner Ausflug in den Taigan Safaripark auf der Krim werden. Dort kann man Tigern ganz nah kommen. Das hat Anastasia G. wohl zu wörtlich genommen, denn sie hielt ihren 14 Monate alten Sohn viel zu nah an eins der Gehege. Ein Tiger schnappte zu.

Im Taigan Safaripark beißt ein Tiger dem kleinen Jungen den Daumen ab

14 Monate alter Leon, musste nach seinem Besuch in einem Safaripark schwerverletzt ins Krankenhaus.
Im Taigan Safaripark auf der Krim beißt ein Tiger einem Kind den Daumen ab.
© east2west news

Der Besitzer des Taigan Safaripark Oleg Zubkov wird auch der "Tigerflüsterer" genannt. Hier haben Besucher die Möglichkeit den wilden Katzen "sicher" näher zu kommen. Für die 22-Jährige und ihren Sohn endete der Besuch dort aber in einem Desaster.

In der Zeitung "The Sun" erzählt Anastasia G., dass sie ihren kleinen Sohn im Arm hielt und zwischen ihnen und dem Tiger ca. 30 Zentimeter Abstand waren, als dieser plötzlich nach dem Kind schnappte. "Ich hörte keine Geräusche wie ein Brüllen oder irgendetwas, das mich auf Gefahr aufmerksam machte", sagte die Mutter.

Dann habe die Mutter gesehen, dass der Daumen ihres Sohnes komplett abgetrennt war und die Wunde sehr stark blutete. Anastasia G. sei vom Gehege weggerannt, ihr Sohn habe geschrien und geweint. Sie sei dann zu einem Infopoint im Zoo gelaufen. Dort habe eine Krankenschwester erste Hilfe geleistet und den Notruf alarmiert. Der kleine, verletzte Leon wurde von da aus ins Krankenhaus gebracht.

Jetzt laufen die Ermittlungen zu der Tiger-Beißattacke

Andere Besucher, die die Situation beobachtet hatten, wollen gesehen haben, dass der Tiger den Arm des Kindes mit einer seiner Krallen zu sich zog. In dem Bericht erzählt die Mutter weiter: "Die Gitterstäbe hatten große Lücken, die es der Raubkatze ermöglicht hat, ihre Pfote da durchzustecken."

Der Taigan Safaripark, der seit 2014 betrieben wird, habe sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert. Laut "The Sun" laufen derzeit aber die Ermittlungen zu dem Unfall, dort soll sich abzeichnen, dass die Mutter eine Sicherheitsbarriere übertreten haben könnte - was sie wiederum bestreiten soll. (mca)