Zweitwohnsitz bei Oma und Opa

Sabrina Mockenhaupt zieht während der Schwangerschaft zurück zu ihren Eltern

10. April 2020 - 12:36 Uhr

Sabrina Mockenhaupt zieht aus ihrer ersten eigenen Wohnung aus

Im Mai soll das erste Kind von Sabrina Mockenhaupt zur Welt kommen. Davor steht bei der werdenden Mama aber noch ein anderer wichtiger Termin an: ein Umzug. Mocki zieht zurück zu ihren Eltern. Also, nicht im wortwörtlichen Sinn. Statt zurück in ihr altes Jugendzimmer geht es für Sabrina in eine Einliegerwohnung im Elternhaus. Den sichtlich schweren Abschied von ihrer ersten eigenen Wohnung in Metzingen, die sie mit 23 selbst finanziert hat, hält Mocki im Video fest.

Platz fürs „Putzelchen“

Eigentlich wohnt Ex-Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt gemeinsam mit ihrem Mann Kai Gregor im Süden von Deutschland. Damit aber ihre Eltern, die weiterhin in Metzingen wohnen, genug Platz haben, wenn Mocki mit dem Enkelkind anreist, hat Sabrinas Vater seiner Tochter eine nette Einliegerwohnung im eigenen Haus renoviert. Mit genug Platz für Mocki, ihren Mann und für das "Putzelchen", wie der noch ungeborene Mockenhaupt-Nachwuchs liebevoll genannt wird. Worauf sich die Langstreckenläuferin nach dem anstrengenden Umzug aber erstmal am meisten freut? Auf ein Bad in ihrer neuen Badewanne!

Sabrina hofft, dass ihr Mann bei der Geburt dabei sein kann

Die Vorfreude auf die Ankunft vom "Putzelchen" wird leider zurzeit von der Corona-Pandemie überschattet. Sabrina und Kai Gregor hoffen, dass er bei der Geburt ihres Kindes im Kreißsaal dabei sein darf. Im November hatte die ehemalige "Let's Dance"-Teilnehmerin von 2019 bekannt gegeben, dass sie zum ersten Mal Mutter wird