Dance Dance Dance 2016: Sabia Boulahrouz und Leonard Freier scheiden im Halbfinale aus

30. September 2016 - 22:29 Uhr

Mit ihrem Duo im Halbfinale spalten Sabia und Leonard die Jury

Sie hatten eigentlich gar nicht damit gerechnet, überhaupt im "Dance Dance Dance"-Halbfinale zu stehen – doch mit gelungenen Auftritten in der vierten Show heißt es für Sabia Boulahrouz und Leonard Freier, dass sie im Semi-Finale sowohl jeder ein Solo als auch ein weiteres Duo tanzen müssen. Und dieses Duo hat es für das Tanzpaar in sich, denn die Performance im Contemporary-Stil verlangt ihnen alles ab. Trotzdem reicht es für beide nicht zum Einzug ins Finale und sie scheiden in der fünften Show von "Dance Dance Dance" aus.

Sabia Boulahrouz und Leonard Freier spielen mit den Emotionen

Sabia Boulahrouz und Leonard Freier müssen in der fünften Show von "Dance Dance Dance" ein Duo zu "Try" von Pink auf die Bühne bringen. Bei den Proben gehen beide an ihre Grenzen, denn der Tanz verlangt ihnen alles ab. Sie müssen nicht nur eine ungewöhnliche und sehr frei interpretierte Choreografie im Contemporary-Stil lernen, sondern auch mit den Emotionen Wut und Aggressivität spielen. Für Sabia und Leonard eine völlig neue Erfahrung.


Doch bei ihrem Auftritt zeigen beide, dass sich das Training gelohnt hat. Sie wirbeln über "Try" von Pink über die Bühne, drücken ihre vertanzte Wut, die performte Aggressivität und die zur Schau gestellte Trauer aus – denn schließlich handelt der Song von den Tücken einer Beziehung. Nach ihrem Auftritt fallen sich Sabia und Leonard erschöpft, aber auch glücklich in die Arme. Beide sind zufrieden, doch die Jury zeigt sich mit ihrem Urteil geteilter Meinung. "Ich weiß, dass der Song extrem schwer ist, aber ich muss ehrlich sagen, dass es nicht mein Fall war. Und wenn ich das mit den anderen vergleiche", so Sophia Thomalla.

Cale Kalay und DJ BoBo sind von der Contemporary-Darbietung begeistert

Ganz anderer Meinung sind da die Herren der Jury. Denn Sabia Boulahrouz und Leonard Freier können Cale Kalay und DJ BoBo total überzeugen. "Ich bin im Gegenteil zu Sophia völlig begeistert. Ihr seid überhaupt nicht die Typen für diese Nummer und habt alles aus euch rausgeholt und habt die ganze Bühne ausgenutzt. Bei mir kamen die Emotionen an", lobt DJ BoBo. Und auch Cale Kaly findet: "Ich muss sagen, ich bin überwältigt. Ihr habt wirklich alles zerstört und ich habe euch alles geglaubt. Ihr habt wirklich Magie hier kreiiert."


Trotz dieses Lobes und insgesamt 23 Jurypunkten für ihr Duo reicht es auch mit den Punkten aus ihren beiden Solos nicht. Sabia Boulahrouz und Leonard Freier scheiden im Halbfinale von "Dance Dance Dance" aus."