In den Displays der Opfer erscheint 110

RTL Spezial „Vorsicht – falsche Polizisten!“ - Undercover-Ermittler entlarvt dreiste Trickbetrüger

20. Januar 2020 - 17:01 Uhr

Sondersendung am Montag, 20.1., 20.15 Uhr bei RTL

Betrüger aus dem Ausland geben sich als Polizisten aus und rufen in deutschen Haushalten an. Es ist eine besonders perfide Betrugsmasche, auf die immer mehr, besonders ältere und oft schutzlose Menschen, hereinfallen. In der RTL-Sondersendung "Vorsicht – Falsche Polizisten!" zeigen wir eine Undercover-Reportage, wie skrupellos Trickbetrüger arbeiten. Die Sendung läuft am Montag, 20.1., um 20.15 Uhr bei RTL. Moderator der Live-Sendung ist Steffen Hallaschka.

Erste Festnahme in Deutschland

Es ist immer die gleiche Masche: Vermeintliche Polizisten hacken sich in die Telefonnummerübermittlung. In den Displays der Opfer wird die 110 angezeigt. Dann warnen sie vor einer Gefahrenlage, zum Beispiel vor Bankmitarbeitern, die unter Betrugsverdacht stehen, oder vor Diebesbanden, die in der Nachbarschaft unterwegs sind. Bis zur Aufklärung müssten Geld und Wertsachen in Sicherheit gebracht werden und würden dazu von Kollegen abgeholt werden. Die Telefon-Trickbetrüger arbeiten meistens aus dem Ausland und sind professionell aufgestellt. Im Jahr 2018 wurden bundesweit rund 41.000 Fälle registriert. Die Schadenssumme lag bei rund 50 Millionen Euro.

Um die Methoden der Betrügerbanden hautnah zu zeigen, hat sich Ermittler Tamer Bakiner in ein Callcenter in der Türkei eingeschleust. Er erlebte in einem Hinterzimmer selbst, wie die Betrüger ihre Opfer am Telefon unter Druck setzen und sie manipulieren. Das hat Tamer mit versteckter Kamera dokumentiert und das LKA informiert. In Deutschland gab es daraufhin eine Festnahme. Gegen die eigentlichen Drahtzieher in der Türkei wird noch ermittelt.

Hier können Sie sich melden, wenn Sie auch Opfer der Betrugsmasche wurden

Symbolbild Warnung vor falschen Polizisten
Die Spur der Betrüger führte Tamer Bakiner in Istanbul in ein Call-Center. (Symbolbild)
© dpa, Julian Stratenschulte, jst cul sab

Wir wollen mit Präventionsexperten der Polizei aufklären, wie sich potentielle Opfer vor den Trickbetrügern schützen können. Betroffene Zuschauer können während der Sendung eine Hotline anrufen und ihre Geschichte erzählen. Diplom-Psychologin Rüya-Daniela Kocalevent beschreibt, mit welchen Maschen Betrüger am Telefon arbeiten, um ihre Opfer zu irrationalen Handlungen zu verleiten und weshalb auch jüngere Menschen zu Opfern werden können.

Zuschauer, die bereits Opfer von falschen Polizisten geworden sind oder verdächtige Anrufe erhalten haben, können sich live unter der kostenfreien Hotline-Nummer 0800-2008008 melden.

Schicken Sie eine Mail an falschepolizisten@rtl.de und erzählen Sie uns, wenn Sie selbst Opfer einer Betrugsmasche wurden.

Unsere Social-Media-Kanäle werden die Live-Sendung umfangreich begleiten (#falschepolizisten). Auf RTL.de läuft während der gesamten Sendung ein Liveticker mit Fakten, kurzen Videos und weiteren Fragen der Zuschauer.

RTL-Spezial: Polizei ruft zur Vorsicht vor Trickbetrügern auf

Undercover-Ermittler Tamer Bakiner im RTL-Podcast

Im Podcast-Interview erzählt Tamer Bakiner von seiner aktuellen Reportage für RTL. Er spricht außerdem über seinen Werdegang, seinen Kindheitstraum Detektiv zu werden und auch über die Belastungen und Entbehrungen, die dieser hochgefährliche Job mit sich bringt.