Pique motzt - und fliegt ebenfalls

Robert Lewandowski entgleist nach Platzverweis - Arroganzgeste gegen Schiedsrichter?

Fassungslos angesichts des zweiten Platzverweises in seiner Karriere: Robert Lewandowski.
Fassungslos angesichts des zweiten Platzverweises in seiner Karriere: Robert Lewandowski
Imago Sportfotodienst

Der FC Barcelona gewinnt mit Mühe - und Robert Lewandowski ist wieder einmal der Mann, über den alle reden. Später mehr dazu. Denn die Ehre des Matchwinners einem ganz anderen. Der eingewechselte Raphinha rettet den Sieg der Katalanen bei CA Osasuna spät. In der 85. Minute trifft er zum 2:1 und dreht damit das völlig verrückte und extrem emotionale Spiel. Die Gastgeber waren nämlich ihrerseits in der sechsten Minute durch David Garcia in Führung gegangen, Barças Supertalent Pedri hatte nach 48 Minuten ausgeglichen. Doch im Mittelpunkt stehen statt der Torschützen zwei Platzverweise.

Pique sieht Rot - als Bankspieler im Kabinengang

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte sich die hitzige Lage in diesem turbulenten La-Liga-Duell gerade ein wenig beruhigt. Als das Spiel nämlich wieder angepfiffen worden war, hatten die Katalanen schon zwei Mal Rot gesehen. Wenige Minuten nach dem Rückstand sah Torjäger Lewandowski die Gelbe Karte wegen eines Trikot-Zupfers (11.), nach einer guten halben Stunde (31.) musste er dann vom Platz. Der Pole sprang in einen Gegner und traf diesen mit dem Ellenbogen am Kopf - Gelb-Rot.

Der Stürmer war mit der Entscheidung nicht einverstanden. Er beklagt sich beim Schiedsrichter. Auch die Intervention seiner Mitspieler hilft nichts: Die Entscheidung steht, Lewandowski muss runter. Er schüttelt bei seinem Abgang immer wieder den Kopf, reibt sich einen Finger unter die Nase und zeigt auf den Schiedsrichter. Was er damit sagen will? Arroganzvorwürfe gegen Jesús Gil Manzano?

Für Lewandowski war es seit Beginn seiner Profi-Karriere übrigens erst der zweite Platzverweis. Seinen ersten hatte er am 9. Februar 2013 im Westfalenstadion noch im Trikot von Borussia Dortmund kassiert (beim 1:4 gegen den Hamburger SV).

Lese-Tipp: Barca-Ikone verabschiedet sich unter Tränen

Fußball, FC Barcelona - UD Almeria, Gerard Pique Verabschiedung ESP: FC Barcelona, Barca UD Almeria. La Liga Santander Gerard Pique of FC Barcelona at full time during the La Liga match between FC Barcelona and UD Almeria played at Spotify Camp Nou S
Pique beendet seine Karriere mit einem Platzverweis
www.imago-images.de, IMAGO/Pressinphoto, IMAGO/Bagu Blanco / PRESSIN

Nun, die Szenen rund um Lewandowski waren der eine große Aufreger. Ein zweiter folgte noch. Auf dem Weg in die Halbzeit legte sich Auswechselspieler Gerard Piqué, der am Wochenende eigentlich zurückgetreten war und nun doch noch einmal überraschend nominiert wurde, bei seiner dann nun tatsächlich allerletzten Partie für den FC Barcelona wegen des Gegentores mit dem Schiedsrichter an - offensichtlich mit der falschen Wortwahl: Der 35-Jährige bekam die Rote Karte. Was für ein bitteres Karriereende… (tno)