Wir haben nachgefragt

Riesen-Fledermaus gesichtet! Wie gefährlich sind die Tiere wirklich?

13. Juli 2020 - 8:52 Uhr

Ob die Menschen verspeisen könnten?

"Erinnert ihr euch, als ich erzählte, dass es auf den Philippinen menschengroße Fledermäuse gibt? Das habe ich damit gemeint." Mit diesem Kommentar hat ein Nutzer ein Foto einer riesigen Fledermaus bei Twitter hochgeladen und ein regelrechtes Feuerwerk des Fürchtens entfacht! Über 250.000 Likes und Tausende, meist schockierte Kommentare hat es dort schon bekommen. Wir wollten wissen, was hinter der XXL-Kreatur steckt und haben eine Ornithologin, also eine Vogelexpertin, gefragt.

"Alle samt Früchtefresser"

Dina Dechmann, Forscherin am Max Plank Institut für Ornithologie, beschäftigt sich mit Flughunden und schätzt den viralen Hit für uns ein. Sie sagt: "Das Foto ist uralt - lustig, wie das Internet manchmal funktioniert." Ihrer Meinung nach ist das ein typischer Fall von "verzerrter Perspektive. Das ist ein großer Flughund, ja, aber beileibe kein Monster." Bei dieser Art handelt es sich um einen Pteropus Vampyrus, auch Kalong oder Malayenflughund genannt, die zur Familie der Flughunde (Pteropodidae) gehören und eher geschützt werden sollten. Die Aufregung ist also völlig überflüssig, so die Expertin. Im Video gibt's zusammengefasst noch mehr, was sie über dieses Internetphänomen wissen müssen!