Hierfür nehmen die Deutschen Geld auf

5 überraschende Verwendungszwecke beim Ratenkredit

Scheidung, Hochzeit, Urlaub: Immer mehr Deutsche nutzen einen Ratenkredit, um teure Vorhaben zu finanzieren.
Scheidung, Hochzeit, Urlaub: Immer mehr Deutsche nutzen einen Ratenkredit, um teure Vorhaben zu finanzieren.
iStockphoto

Die vergangenen Jahre waren nicht unbedingt leicht: Erst kam Corona mit vielen Einschränkungen, jetzt steigen die Preise wegen Krieg und Inflation. Im Zuge der aktuellen Entwicklungen hat sich das Bild vom Ratenkredit geändert, immer mehr Menschen sind bereit, sich Geld zu leihen oder haben es schon getan. Doch wofür eigentlich? Das Kreditvermittlungs-Portal Finanzcheck hat uns einen Einblick in die Verwendungszwecke gewährt und auch unter die Lupe genommen, wofür das Geld bei der Angabe „Allgemeiner Verwendungszweck“ ausgegeben wird.

Unser Tipp: Sollten Sie selbst über einen Ratenkredit nachdenken, vergleichen Sie die Konditionen der Banken im Internet. Über unseren Kredit-Vergleich geht das Schufa-neutral. Da die EZB den Leitzins angehoben hat und weitere Erhöhungen nicht ausgeschlossen sind, ist davon auszugehen, dass die Kosten für Kredite weiter steigen.

Akzeptanz für Ratenkredite wächst

Einer Umfrage der Postbank zufolge hat in den vergangenen fünf Jahren knapp ein Drittel der Deutschen (32,7 Prozent) einen Ratenkredit aufgenommen. 2014 traf das bei einer ähnlichen Umfrage nur auf jeden Fünften zu (20,7 Prozent). Auch die Akzeptanz für das Leihen von Geld nimmt zu: 2014 lehnten noch 43,4 Prozent die Aufnahme eines Ratenkredits ab, mittlerweile sind es nur noch 31,3 Prozent.

Besonders interessant ist es natürlich, zu erfahren, wofür die Menschen Geld aufnehmen und wie groß die Summe jeweils ist. Wir starten mit dem größten Posten.

1. Scheidung: 10.682 Euro

Ja, in der Liebe geht es ab und zu temperamentvoll zu, da kann durchaus der ein oder andere Teller zu Bruch gehen. Wird allerdings zu viel Porzellan zerschlagen, steht als letzte Möglichkeit die Scheidung an – und die kann ganz schön ins Geld gehen. Gut 10.700 Euro werden im Schnitt dafür aufgenommen, damit ist das Liebes-Aus der Spitzenreiter unserer überraschenden Kredit-Verwendungszwecke.

2. Renovierungsarbeiten: 10.674 Euro

Nur unwesentlich weniger Geld wird aufgenommen, wenn Renovierungsarbeiten anstehen. Darunter fallen natürlich nicht nur klassische Maler- und Tapezierarbeiten, sondern auch umfangreichere Modernisierungen wie etwa die Installation einer Wärmepumpe oder Solaranlagen zum Energiesparen.

3. Hochzeit: 9.106 Euro

Nicht ganz so teuer wie das Ende der Beziehung ist die Besiegelung der Liebe: Gut 9.000 Euro nehmen Finanzcheck-Kunden durchschnittlich für ihre Hochzeit auf. Bleibt zu hoffen, dass ihnen die noch teurere Scheidung erspart bleibt.

4. Gartengestaltung: 9.103 Euro

Nur knapp dahinter folgt die Gartengestaltung: Egal, ob Aufsitzrasenmäher, Teich oder Blockhaus – für ihren Garten sind die Deutschen bereit, auch mal etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.

5. Berufliche Weiterbildung: 6.624 Euro

Corona hat weitreichende Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt, die noch immer andauern. Die Digitalisierung ist in den Fokus gerückt, für viele Arbeitnehmer ergeben sich neue Chancen. Menschen, die sich sich beruflich weiterbilden, nehmen dafür durchschnittlich rund 6.600 Euro auf.

Wer schön sein will, muss zahlen

Auch die Plätze sechs bis zehn wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

6. Schönheitsoperation: 5.989 Euro
7. Zähne: 5.151 Euro
8. Beerdigungskosten: 4.753 Euro
9. Urlaub: 3.376 Euro
10. Fahrrad: 2.450 Euro

"Allgemeiner Verwendungszweck": Das steckt dahinter

Wer nicht ganz so detaillierte Angaben machen möchte, kann bei seinem Darlehen auch einfach „Allgemeiner Verwendungszweck“ angeben. Finanzcheck wollte es genauer wissen und führte unter 140 Kunden eine Umfrage durch, wofür das Geld in diesem Fall benötigt wird. Die meisten gaben an, es für eine Renovierung nutzen zu wollen, auf den weiteren Plätzen folgen:

  • Schulden
  • Auto
  • Finanzierung
  • Urlaub
  • Etwas anderes

Laut Postbank-Umfrage nutzen vor allem jüngere Menschen einen Kredit, um sich kurzfristige Wünsche zu finanzieren. Bei den Befragten im Alter von 18 bis 24 Jahren kaufte jeder Vierte Kleidung auf Kredit und jeder Achte finanzierte auf diese Weise eine Reise. (mst)