Nachfolgerin von Boris Johnson

Queen ernennt Liz Truss zur britischen Premierministerin

Queen Elizabeth welcomes Liz Truss during an audience where she invited the newly elected leader of the Conservative party to become Prime Minister and form a new government, at Balmoral Castle, Scotland, Britain September 6, 2022. Jane Barlow/Pool v
Liz Truss und Queen Elizabeth im Balmoral Castle.
REUTERS, POOL

Liz Truss ist neue Premierministerin Großbritanniens. Königin Elizabeth II. ernannte die 47-Jährige am Dienstag zur Nachfolgerin von Boris Johnson, der wegen einer Reihe von Skandalen zurücktreten musste. Sie beauftragte Truss mit der Bildung einer neuen Regierung, wie der Buckingham Palast mitteilte. Die Konservative Partei hatte Truss zuvor zur neuen Vorsitzenden gewählt und damit zur Regierungschefin, da die Tories derzeit im Unterhaus in der Mehrheit sind. Truss ist nach Margaret Thatcher und Theresa May die dritte Frau an der Spitze der britischen Regierung.

(220905) -- LONDON, Sept. 5, 2022 (action press/Xinhua) -- Liz Truss is seen at the Conservative Party Headquarters in London, Britain, on Sept. 5, 2022. Liz Truss, foreign secretary of the United Kingdom (UK), has won the ruling Conservative Party's
Muss jetzt liefern: Liz Truss ist neue Premierminsterin Grossbritanniens
TO, action press, ActionPress

Sie bezieht die Downing Street 10 in einer kritischen Phase: Großbritannien ist mit einer galoppierenden Inflation konfrontiert und droht in eine Rezession zu stürzen. Millionen Britinnen und Briten haben Angst, im bevorstehenden Winter ihre Strom- und Gasrechnungen nicht mehr bezahlen zu können. Hinzu kommen Unsicherheiten durch den Krieg in der Ukraine, die Corona-Pandemie und den Brexit. Truss hat Steuerkürzungen versprochen und angekündigt, als eine ihrer ersten Maßnahmen einen Plan zur Bewältigung der Energiekrise vorzulegen.