Aktuelle Aufnahmen aufgetaucht

Queen Elizabeth: Nach Prinz Philips Tod spenden ihr die Pferde Trost

Queen Elizabeth ist eine passionierte Pferdeliebhaberin. Hier zu sehen an der Seite von ihrem Stallmeister und engen Vertrauten Terry Pendry.
Queen Elizabeth ist eine passionierte Pferdeliebhaberin. Hier zu sehen an der Seite von ihrem Stallmeister und engen Vertrauten Terry Pendry.
© hgm-press

11. Mai 2021 - 11:44 Uhr

Die Queen beendet ihre Trauerzeit mit einem Besuch bei ihren Vierbeinern

Queen Elisabeth ist zwar seit dem 1. Mai wieder zurück bei der Arbeit, doch die Trauer um ihren verstorbenen Ehemann Prinz Philip (†99) wird die Monarchin wohl noch bis zu ihrem Lebensende begleiten. Um mit dem Verlust ihres Partners fertigzuwerden, umgibt sich die 95-Jährige mit den Wesen, die ihr am meisten Trost spenden: ihren Tieren. Neben ihren geliebten Corgis hat das Oberhaupt der britischen Königsfamilie einen Stall voller Pferde – geleitet von ihrem Stallmeister und engen Vertrauten Terry Pendry. Nun wurde die Queen dabei gesichtet, wie sie Zeit mit ihren großen Vierbeinern verbringt und sich so offenbar von ihren royalen Pflichten ablenkt.

Auch Prinz Philip war ein Pferdefan durch und durch

Die Queen sucht Trost bei ihren vierbeinigen Freunden.
Die Queen sucht Trost bei ihren vierbeinigen Freunden.
© hgm-press

Nach dem Ende ihrer offiziellen Trauerzeit scheint es fast so, als ob die Queen wieder einen Grund zur Freude hätte. Denn zwischen ihren Tieren blüht die Monarchin richtig auf, wie sie im Laufe der Jahrzehnte immer wieder bewies. Im November 2020 zeigte die Großmutter von Prinz William (38) und Prinz Harry (36), dass sie noch nicht zu alt zum Reiten ist.

Die 95-Jährige, die seit jeher eine leidenschaftliche Pferdeliebhaberin und Züchterin von Vollblut-Rennpferden ist, soll Berichten zufolge täglich auf dem Pferd sitzen. Ein Hobby, das sie mit ihrem verstorbenen Ehemann teilte. Zu Lebzeiten galt Prinz Philip als Pferdemann durch und durch, bewies sein Talent als Polospieler, lenkte als Präsident der Dachorganisation FEI die Geschicke des Pferdesports und wechselte in späteren Jahren auf den Kutschbock.

Queen und Mini-Royals teilen Pferde-Begeisterung

Die Liebe zu Pferden liegt den Windsors im Blut – den alten wie den jungen Familienmitgliedern. So können auch die Mini-Royals von Pferden nicht genug bekommen. Prinzessin Charlotte (5) und Prinz George (7) haben bereits seit mehreren Jahren Reitunterricht. Der britischen "The Times" zufolge könnten die Kinder von Prinz William und Herzogin Kate nach dem Lockdown im Sommer mit der Queen erste Ausritte unternehmen. Diese willkommene Ablenkung und Quality-Time mit den Kleinen würde der stolzen Urgroßoma sicher guttun!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Die Liebesgeschichte von Prinz Philip und Queen Elizabeth auf TVNOW

Prinz Philip und Queen Elizabeth machten ihre Liebe im Juli 1947 öffentlich, nachdem lange über eine Liaison zwischen dem damaligen Marineoffizier und der Prinzessin spekuliert wurde. Wenn Sie mehr über die Anfänge ihrer besonderen Liebesgeschichte erfahren wollen, schauen Sie in die TVNOW-Dokumentationsreihe "Flashback – Royal Romance", bei der sich in Folge 20 alles um das Monarchen-Paar dreht. Die Traumhochzeit im November 1947 gibt es in Folge 18 zu sehen.

LKR