3 Schauspielerinnen erwecken sie zum Leben

Prinzessin Diana starb vor 23 Jahren

Am 31. August jährt sich der Tod von Prinzessin Diana zum 23. Mal.
© ImageCollect/Globe-Photos/Tim Graham, SpotOn

31. August 2020 - 14:38 Uhr

Prinzessin Diana Todestag jährt sich

Vor 23 Jahren stand die Welt für einen Moment still: Prinzessin Diana (1961-1997) starb am 31. August 1997 mit nur 36 Jahren. Die Mutter der Prinzen William (38) und Harry (35) erlag den Verletzungen eines tragischen Autounfalls in Paris. Seitdem wurde das bewegte Leben von Lady Di zahlreich für Film und Fernsehen beleuchtet. Bald schlüpfen gleich drei weitere Schauspielerinnen in die Rolle der "Königin der Herzen".

Im Video: Ein Buchautor enthüllt pikante Details zu Lady Diana

Emma Corrin und Elizabeth Debicki spielen die Prinzessin in „The Crown“

Fans der Netflix-Serie "The Crown" dürften sich den 15. November bereits dick im Kalender markiert haben. Dann gehen endlich die neuen Folgen der britischen Netflix-Serie an den Start, die Handlung soll die Jahre 1977 bis 1990 umfassen. In der vierten Staffel taucht zum ersten Mal die junge Diana Frances Spencer auf, die spätere Ehefrau von Prinz Charles (71). Gespielt wird sie von der 24-jährigen Newcomerin Emma Corrin, die bereits Serienerfahrung gesammelt hat. 2019 war sie sowohl in einer Folge von "Grantchester" als auch in vier Episoden von "Pennyworth" zu sehen.

Neben der vierten Staffel, die bereits abgedreht ist, hat Netflix bereits grünes Licht für eine fünfte und sechste Staffel von "The Crown" gegeben. Darin spielt dann nicht mehr Emma Corrin die ehemalige Prinzessin von Wales, sondern Elizabeth Debicki (30, "The Night Manager"). Thematisch wird es wohl um die Geschehnisse der 1990er und frühen 2000er Jahre gehen - inklusive der Eheprobleme von Prinz Charles und Lady Di, ihrer Scheidung und den frühen Tod der zweifachen Mutter. Debicki wäre somit die letzte Schauspielerin, die Prinzessin Diana in der Serie über das britische Königshaus verkörpert.

Kristen Stewart wird in „Spencer“ zu Diana

2021 steht auch "Twilight"-Star Kristen Stewart (30) als "Königin der Herzen" vor der Kamera. "Jackie"-Regisseur Pablo Larraín (43) will mit "Spencer" eines der letzten Weihnachtsfeste der Prinzessin im Kreis der Royals in den Mittelpunkt rücken. Die Filmbiografie spielt an drei Tagen Anfang der 1990er-Jahre auf dem königlichen Anwesen in Sandringham, Norfolk. Diana zweifelt immer mehr an ihrer Ehe mit Prinz Charles und sucht nach einem Ausweg, um nicht als (unglückliche) Königin von England zu enden.

Das Drama des chilenischen Filmemachers hat bereits vor Beginn der Dreharbeiten ordentlich Vorschusslorbeeren eingeheimst. Wie das Branchenportal "Deadline" Anfang Juli vermeldete, hat die New Yorker Firma FilmNation die Verleihrechte für "Spencer" im virtuellen Marktplatz von Cannes bereits weltweit verkauft. Lediglich China zeigt bislang noch kein Interesse an dem Filmprojekt.

spot on news / RTL.de