RTL News>

Playlist zu "Der König von Palma": Diese Hits dominierten 1990 nicht nur den Ballermann

Vor dem großen Schlagerboom

Playlist zu "Der König von Palma": Das waren 1990 die Hits auf dem Ballermann

Der König von Palma
Die Musik aus "Der König von Palma" - diese Lieder waren 1990 auf dem Ballermann populär.
RTL

Von Timo Weber

Die Musik am Ballermann – alles Schlager oder was? Die RTL-Serie „Der König von Palma“ (seit 24.2.2022 hier auf RTL+ streamen ; am 15., 18. und 19. April 2022 bei RTL) zeigt ein ausgewogeneres Bild. 1990 war geprägt von der Wendezeit in Deutschland, der „Wind of Change“ war allgegenwärtig, auch auf Mallorca. Die Fußball-WM in Italien lief im Sommer nicht nur im Fernsehen, sondern mit der WM-Hymne „Un’Estate Italiana“ von Gianna Nannini und Edoardo Benato auch im Radio.

Aber es gab noch viel mehr Lieder, die das Jahr 1990 für die deutschen Urlauber auf Mallorca prägten – also in der Zeit und an dem Ort, in der die erste Staffel von „Der König von Palma“ spielt. Eurodance stand in den Startlöchern, Roxette stürmten mit mehreren Hits gleichzeitig die Charts und an einem führte weder in Deutschland noch auf Mallorca ein Weg vorbei: Matthias Reim, der mit „Verdammt, ich lieb dich!“ auf Platz 1 der Single-Jahrescharts landete.

Playlist: Der König von Palma auf Deezer

Kaoma - Lambada

Im Sommer 1989 löste ein Sommerhit in Deutschland einen wahren Tanzboom aus: „Lambada“. An dem Song von Kaoma – einer in Frankreich zusammengestellten internationalen Popgruppe – kam keiner vorbei. Auch das dazugehörige Musikvideo, in dem das Kinderduo Chico & Roberta am Strand miteinander tanzt, machte den Lambada-Tanzstil populär und inspirierte eine ganze Generation zum Paartanz. Die Tanzschulen in Deutschland waren aufgrund des Hypes schnell komplett ausgebucht.

Der Lambada löste dieses stechende Fernwehgefühl aus, machte Lust auf Sommer, Sonne und Strand und durfte natürlich auch auf Malle nicht fehlen, dem Sehnsuchtsort vieler Deutscher . Auch im Sommer 1990, zur Zeit als die erste Staffel von „Der König von Palma“ spielt, war der Lambada noch allgegenwärtig.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Madonna - La Isla Bonita

dp 20050117 madonna 01
Madonna ist eine der erfolgreichsten Pop-Musikerinnen der 80er und 90er Jahre.

Der Song von Madonna war im Jahr 1987 ein riesiger Sommerhit. Darauf garnierte die Queen Of Pop ihre Musik zum ersten Mal mit Latin-Elementen und tanzte im Video einen feurigen Flamenco. Madonna besingt in „La Isla Bonita“ einen fiktiven Sehnsuchtsort, die Insel San Pedro – und damit dieses ganz besondere Inselgefühl. Mit „La Isla Bonita“ (deutsch: die schöne Insel) kann jede Insel gemeint sein, ob in der Karibik oder auf den Balearen.

Auch 1990 war der Song noch angesagt, auch in den Diskotheken Mallorcas, denn Madonnas Musik lebt sowohl von ihrer Zeitgeistigkeit als auch von ihrer Zeitlosigkeit. Und „La Isla Bonita“ ist einfach DER Inselsong schlechthin. Deswegen darf das Stück auch beim „König von Palma“ natürlich nicht fehlen.

Nick Kamen - I Promised Myself

Trauer um Nick Kamen.
Nick Kamen (†) hatte 1990 mit "I Promised Myself" seinen größten Hit in Deutschland.
Getty Images

Apropos Madonna! Unter der großzügigen Mithilfe des Mega-Popstars konnte auch ein gewisser Nick Kamen seine Musikkarriere starten, hatte er doch mit einem Hit von ihr 1986 seinen musikalischen Durchbruch geschafft. „Each Time You Break My Heart“ hatte Madonna zusammen mit ihrem Produzenten Stephen Bray geschrieben, auf ihrem Hitalbum „True Blue“ war allerdings kein Platz dafür. Also übernahm der hübsche junge Mann aus Essex, England, der zuvor als Model und als Darsteller in einem Werbespot für die legendäre Levi’s-501-Jeans aufgefallen war, in dem er sich im Waschsalon bis auf die Boxershorts auszog. Mit dem synthiepoppigen „Each Time You Break My Heart“ erreichte er sowohl in Großbritannien als auch in Deutschland die Top Ten der Single Charts.

Warum das so interessant ist? Weil Nick Kamens großer Hit „I Promised Myself“ in den deutschen Charts vier Jahre später dann wirklich wie eine Bombe einschlagen sollte, zu einem der meistgespielten Hits des Jahres 1990 wurde (Platz 3 in den Single-Jahrescharts) – und viele ihn daher fälschlicherweise als klassisches „One Hit Wonder“ verbuchten. Denn das singende Ex-Model konnte danach nicht mehr an seinen Erfolg anknüpfen und verschwand bald wieder von der Bildfläche. Mit „I Promised Myself“ gelang dem im Mai 2021 verstorbenen Sänger damals eine flotte Electro-Pop-Nummer mit melancholischem Touch, die in den Discos Deutschlands und auf Malle rauf und runter lief. Interessant auch: In seinem Heimatland England floppte der Song – ganz im Gegensatz zu seinem oben genannten Singledebüt.

Scorpions - Wind Of Change

Rudolf Schenker (l-r), Klaus Meine und Matthias Jabs
Rudolf Schenker, Klaus Meine und Matthias Jabs von den Scorpions. Ihr Song "Wind Of Change" ist die weltweit erfolgreichste Single aus deutscher Musikproduktion.
deutsche presse agentur

Die Hardrockballade der Hannoveraner Band ist DIE Hymne der Wendezeit in Deutschland. Sie thematisiert den politischen Wandel in Europa und das Ende des Kalten Krieges. Die alte Sowjetunion und die DDR waren Geschichte, statt nuklearer Kriegsdrohungen gab es politischen und kulturellen Austausch zwischen dem Westen und der UdSSR. Und mittendrin waren die Scorpions, die den Song im Jahr 1989 bei der Teilnahme am Moscau Music Peace Festival geschrieben hatten und damit zwei Jahre später vor dem damaligen Staatschef Michail Gorbatschow im Kreml auftraten.

Auch im „König von Palma“ spielt das Lied mit dem charakteristischen Pfeifen im Intro natürlich eine Rolle, da die Erzählung der Serie stark von der Nach-Wendezeit geprägt ist. Tatsächlich handelt es sich dabei aber um einen kleinen Anachronismus, denn „Wind of Change“ erschien erst im November 1990 auf dem Album „Crazy World“ und wurde erst Anfang 1991 als Single veröffentlicht. Die erste Staffel „Der König von Palma“ spielt allerdings in der Sommersaison 1990. Die Scorpions liefen in jenem Sommer auf Malle also noch gar nicht auf Heavy Rotation, sondern erst im folgenden.

Matthias Reim - Verdammt, ich lieb´ Dich!

Matthias Reim hat sein Testament gemacht
Matthias Reim wurde 1990 durch eine TV-Show schlagartig berühmt und konnte mit "Verdammt,. ich lieb´ Dich!" ein Riesenhit landen.
BANG Showbiz

„Verdammt, ich lieb´ Dich!“ von Matthias Reim war der größte Hit des Jahres 1990 in Deutschland und entwickelte sich für den in der Öffentlichkeit vorher noch völlig unbekannten Sänger zum Millionen-seller. Tatsächlich hatte Matthias Reim bereits Lieder für andere Künstler wie Roy Black und Jürgen Drews geschrieben, doch für seinen neuen Song fand er einfach keinen Abnehmer. Aufgrund des Desinteresses entschloss sich der Sänger, den Song einfach selber aufzunehmen, doch die Plattenfirmen lehnten dankend ab. Erst als der TV-Showmaster Wim Thoelke den Song zu hören bekam und den Sänger in seine TV-Show „Der Große Preis“ einlud, sollte sich für den Deutschrocker mit der Reibeisenstimme der Erfolg einstellen. Denn die Familienshow am Samstagabend war 1990 ein absoluter Straßenfeger, und so bekam ein Millionenpublikum den Song zu hören – und war begeistert.

Mit seinem Mix aus Schlager und Rockmusik hatte Matthias Reim einen Nerv getroffen. Die Nachfolge-Single „Ich hab geträumt von Dir“ stieg ebenfalls hoch in den Charts ein und auch auf dem Ballermann war Matthias Reim extrem angesagt. Und das für die Ewigkeit: 2011 wurde Matthias Reim neben Jürgen Drews mit dem Ballermann-Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Roxette - Dangerous

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson starb 2019
Per Gessle und Marie Fredriksson (†) von Roxette: Die 90er waren die erfolgreichste Zeit des schwedischen Pop-Duos.
BANG Showbiz

Roxette waren 1990 total „in“ und legten in dem Jahr den Grundstein für ihren Weg in den Pop-Olymp. Das schwedische Pop-Duo um Marie Fredriksson und Per Gessle lief unentwegt im deutschen Radio und auch in den Discos. Ob mit der emotionalen Pop-Nummer „It Must Have Been Love“, der Power-Ballade „Listen To Your Heart“ oder eben mit dem hardrockigen „Dangerous“ – die Schweden stürmten mit ihrem radiokompatiblen Poprock zwischen 1988 und 1992 nicht nur in Germany, sondern weltweit die Charts.

Und sie kamen, um zu bleiben. Denn die schwedische Hitmaschine war auch in den späteren 90er Jahren einfach nicht zu stoppen. Weitere Smash-Hits wie „Joyride“ oder „Sleeping In My Car“ folgten und auch ihre Alben verkauften sich überall auf dem Globus wie geschnitten Brot. Bis Sängerin Marie Fredriksson 2002 tragischerweise an einem Hirntumor erkrankte und ihre Bandaktivität vorerst auf Eis legen musste. Nach einem glorreichen Comeback von Roxette im Jahr 2009 verstarb Fredriksson 2019 an der schweren Krankheit und nicht nur die Musikwelt trauert um den Verlust einer charismatische Sängerin und liebevollen Ehefrau und Mutter zweier Kinder. Ihr Bandpartner Per Gessle ist heute immer noch sehr erfolgreich als Musikproduzent tätig.

Costa Cordalis - Anita / Jürgen Drews - Ein Bett im Kornfeld

Jürgen Drews (l-r), Costa Cordalis, Andreas Ellermann und Costas Sohn Lucas Cordalis zusammen in 2015.
Lucas Cordalis zusammen mit seinem Vater Costa (†) , Jürgen Drews und dem Musikproduzenten Andreas Ellermann im Jahr 2015.
picture alliance

In den 90er Jahren kam es zum großen Schlager-Revival, und so hatten am Ballermann auch die alten Hits der 70er-Jahre-Schlagerstars Costa Cordalis und Jürgen Drews Hochkonjunktur. Ihre beiden großen Schlager „Anita“ und „Ein Bett im Kornfeld“ - jeweils bereits im Jahr 1976 veröffentlicht – heizten an den feuchtfröhlichen und lauen Sommerabenden am Strand von Palma de Mallorca die Stimmung an. Die deutschen Urlauber konnten die Lieder problemlos mitsingen oder -grölen – und so ein Stück Deutschland auf die Insel holen, passend zum Freudentaumel der Wiedervereinigung. Auch die lange von der zeitgenössischen Popwelt eher abgeschnittene Bevölkerung aus der DDR kannte natürlich die Schlagerhits der alten Bundesrepublik und somit war das Hallo am Ballermann groß und die launige Musik mehr als gemeinschaftsstiftend. Doch nicht nur die deutsche Schlagermusik war fortan nicht mehr von der Insel wegzudenken, auch die beiden alten Fahrensmänner Costa und Jürgen waren nun einen fester Bestandteil der hiesigen Partyszene und lebten zumindest zeitweise auf Mallorca.

In „Der König von Palma“ gibt Costa Cordalis übrigens im Strandcafé der Hauptfigur Matti Adler einen Gastauftritt – spontan eingefädelt von Bianca Bärwald, die als ostdeutsche Thekenkraft im Bieradler angeheuert hatte. Wie genau Costa auf der Bühne des Bieradlers landet, können Sie natürlich jederzeit bei RTL+ sehen.

Gespielt wird der in Griechenland geborene ehemalige Dschungelkönig dabei von niemand Geringerem als seinem Sohn Lucas Cordalis, der seinem 2019 verstorbenen Vater mit seinem Auftritt in der Serie ein Denkmal setzt .

The Cure - Lullaby

Cure-Sänger Robert Smith
The Cure-Sänger Robert Smith: mit traurigen Songs an die Weltspitze.
deutsche presse agentur

Einen ganz schönen Kontrast zur Partymusik auf Mallorca bildet das Lied „Lullaby“ der britischen Band The Cure. 1989 hatte die Band um den charismatischen Frontmann Robert Smith mit „Disintegration“ ein schwer melancholisches Album veröffentlicht, das trotz seines düsteren Sounds auch in Deutschland ein Bestseller war. Sogar eine Goldene Schallplatte sprang dabei für die Gothic-Band heraus und „Lullaby“ erklomm gar Platz 3 der deutschen Single Charts. Das lag wohl auch an dem ikonischen Musikvideo, in dem sich ein bettlägeriger Robert Smith langsam in eine Spinne verwandelte.

In „Der König von Palma“ hört Matti Adlers Tochter die ganze Zeit über die Musik von The Cure auf ihrem Walkman, weil sie mit der Partymusik nichts anfangen kann und sowieso mit der Entscheidung der Eltern, ins sonnige Mallorca auszuwandern, fremdelt. Tatsächlich gingen The Cure auch in Indie-Discos steil, allerdings waren diese weniger auf Mallorca zu finden. 1990 war aber interessanterweise auch die Zeit, als Indie- und Wave-Bands anfingen mit elektronischen Rave-Sounds zu experimentieren, da Acid-House und Techno in den Discos und Clubs immer populärer wurde. Auch von The Cure erschien im Jahr 1990 mit „Mixed Up“ ein entsprechendes Remix-Album, das nicht so getragen herkam wie „Disintegration“ und mit beiden Augen auf die Tanzfläche schielte.

Gianna Nanini & Edoardo Bennato - Un' Estate Italiana

Die italienische Rockröhre Gianna Nannini sang zusammen mit Edoardo Benato den offiziellen Song zur Fußball-WM in Italien 1990.
Die italienische Rockröhre Gianna Nannini sang zusammen mit Edoardo Benato den offiziellen Song zur Fußball-WM in Italien 1990.
Photopunto / Splash News

Der Song zur Fußball-WM in Italien 1990, als Deutschland Weltmeister wurde – er war dank des Erfolgs der Mannen um Teamchef Franz Beckenbauer der Sommer-Hit schlechthin. Spätestens mit der Krönung durch den 1:0-Sieg im WM-Finale in Rom gegen die von Diego Maradona angeführten Argentinier wusste auch jeder Deutsche, was Notti Magiche heißt, nämlich magische Nächte. Notti Magiche, so beginnt der Refrain der italienischen Rocker Gianna Nanini & Edoardo Bennato, die den offiziellen WM-Song sangen. Natürlich hatten sich beide lieber einen Erfolg der Squadra Azzurri gewünscht. Nach Andi Brehmes Elfmeter zum späten 1:0, aber spätestens mit dem Abpfiff, war klar, dass das Lied jetzt für immer mit dem WM-Titel Deutschlands verbunden sein wird.

Deutsche im Sommerurlaub auf Mallorca erlebten gemeinsame Abende vor den Fernsehern der Strandkneipen, lange bevor es Public Viewing gab. Die Ekstase schwappte von Runde zu Runde weiter über, der hochemotionale Sieg gegen die Holländer, als Frank Rijkaard in Rudi Völlers Lockenpracht spuckte, das nervenaufreibende Elfmeterschießen gegen England im Halbfinale. Wer im Sommer 1990 am Ballermann war, konnte miterleben, wie auf der balearischen Insel ein neues, gesamtdeutsches Gefühl von Heimat entstand und verstehen, warum Mallorca fortan von vielen Deutschen als 17. Bundesland dazu gezählt wurde. Der deutsche Massentourismus nach Mallorca war spätestens jetzt – nach der Wende und dem WM-Titel – für die nächste Zeit nicht mehr aufzuhalten. Bier und Fußball, Ballermann und Schlagermusik – auf Malle war ein neuer deutscher Zeitgeist entstanden.

Auch im König von Palma spielt die „Magische Nacht“ in Rom und der WM-Sommer ‘90 eine wichtige Rolle, denn auch für den Bieradler endet die Nacht aufgrund des beherzten Einsatzes von Matti Adler magisch.

"Der König von Palma" - ein Flashback in Mode und Mucke der frühen 1990er

Sie sind jetzt komplett im Retro-Fieber? Verständlich. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Streamen der Serie und beim Hören der Deezer-Playlist mit weiteren Hits aus Staffel 1 von u.a. Eurythmics, Alannah Myles, Münchner Freiheit und Bonnie Tyler! Ein schöne Zeitreise ins Jahr 1990 ist garantiert!

In der RTL+ Serie „Der König von Palma“.geht’s um Ruhrpott-Autoverkäufer Matti Adler (Henning Baum, 49), der 1990 alles stehen lässt, um auf Malle Kneipen-Wirt zu werden. Doch für Matti, seine Frau und die beiden Kinder wird der Trip ins Ungewisse bald zum Alptraum. Denn in der glitzerbunten Discowelt von Mallorca geraten sie in einen Strudel aus Bestechung, Erpressung und Gewalt. Sex, Crime und Party auf Malle, dem heimlichen 17. Bundesland!

Ehrensache, dass die Produzenten sich alle Mühe gegeben haben, um bei Mode und Mucke der Serie das ultimative Neunziger-Feeling zu schaffen . Dazu gibt’s die Traumkulisse von Mallorca – ein Serie mit Finca-Feeling – nur auf dem heimischen Sofa.

Alle Folgen des sechsteiligen RTL+ Original-Dramas „Der König von Palma“ können Sie seit dem 24.2. HIER streamen . Die Mini-Serie ist am 15., 18. und 19. April 2022 auch als Free-TV-Premiere bei RTL zu sehen.