Falsche Überweisung oder Probleme mit der Bestellung?

PayPal-Zahlung stornieren: So holen Sie sich ihr Geld zurück

© dpa, Felix Kästle, lix wst vco

29. Dezember 2020 - 19:12 Uhr

So ziemlich jeder von uns, der online schon mal eingekauft hat, ist über PayPal gestolpert

Es gibt kaum noch einen Händler im Netz, der nicht mit dem Online-Bezahldienst zusammenarbeitet. Ein Klick und im Nu ist das Geld verschickt. Doch was, wenn es mal zu Schwierigkeiten mit dem Verkäufer kommt? Oder wir die falsche Summe bei der Überweisung eingegeben haben? Keine Sorge: Unter manchen Bedingungen kann man sich sein Geld zurückholen.

PayPal-Zahlung stornieren: Welche Vorraussetzungen gibt es?

Grundsätzlich können über PayPal abgeschlossene Zahlungen ohne triftigen Grund nicht einfach so storniert werden. Das dient alleine schon dazu, dass der Verkäufer abgesichert ist. Doch wenn Sie als Käufer etwa ein Problem mit der Bestellung haben, können Sie ihr Problem bei PayPal melden.

LESE-Tipp: Sparen Sie bis zu 300 Euro im Jahr – mit dieser versteckten Paypal-Funktion!

Laut PayPal kann es aus folgenden Gründen zu einer Stornierung kommen:

  • Sie haben den gekauften Artikel nicht erhalten.
  • Der Artikel ist fehlerhaft, defekt oder ganz anders, als in der Produktbeschreibung angegeben.
  • Eine unbefugte Person hat Geld über Ihr PayPal-Account abgebucht.

Doch bevor Sie als Kunden ein Problem bei PayPal melden wollen, empfiehlt der Online-Zahlungsdienst, den Verkäufer zunächst selbst per Mail zu kontaktieren und eine Rückzahlung einzufordern – Oft lassen sich so schon viele Probleme klären. Sollte der Verkäufer nicht einlenken, haben Sie nach der Zahlung 180 Tage Zeit, PayPal das Problem zu melden.

So funktioniert der PayPal-Käuferschutz:

  • Loggen Sie sich in ihrem PayPal-Konto ein.
  • Klicken Sie oben auf Aktivitäten und wählen die entsprechende Transaktion aus, bei der es ein Problem gab.
  • Dort klicken Sie dann auf Problem melden.
  • Aus den angegebenen Punkten können Sie ihr Problem spezifizieren und angeben, was mit der Bezahlung nicht in Ordnung ist.
  • Zum Schluss senden Sie ihren Antrag auf Käuferschutz ab.

PayPal wird dann Ihren Fall prüfen. Sollte der Antrag erfolgreich durchgeführt werden, erhalten Sie ihr Geld inklusive Versandkosten zurück. Gebühren fallen für Sie dabei nicht an.