Albtraum im Urlaub

Horror auf Mallorca: Dreijährige Deutsche stürzt 3 Meter tief in Gully

Palma de Mallorca (Symbolbild)
Palma de Mallorca (Symbolbild)
© picture-alliance/ dpa, Thomas Schulze, ts_ae_mcw

19. August 2021 - 16:42 Uhr

Polizei musste Mädchen auf Palma aus Gully holen

Ein Spaziergang einer deutschen Urlauberfamilie auf Mallorca ist mit einem Albtraum zu Ende gegangen: Vor den Augen ihres Vaters und zweier älterer Geschwister stürzte eine Dreijährige in der Inselhauptstadt Palma in einen Gully. Die Polizei musste anrücken.

Gullys in Palma de Mallorca werden untersucht

Die Kleine hatte Glück im Unglück: Die Rettungskräfte konnten sie nur leicht verletzt aus dem etwa drei Meter tiefen Kanalschacht herausholen. Mit Prellungen im Gesicht sowie an den Armen und Beinen sei sie in ein Krankenhaus gebracht worden, berichteten die Zeitung "Diario de Mallorca" und andere Regionalmedien unter Berufung auf die Behörden.

Der Unfall ereignete sich den Angaben nach am Mittwoch gegen 18.30 Uhr, als die Familie in der Nähe der mallorquinischen Kathedrale durch die Altstadt Palmas schlenderte. Bei der Rettungsaktion stieg neben mehreren Polizisten auch der Vater in den Schacht hinab. Die Unfallursache sei ganz offensichtlich ein defekter Gullydeckel gewesen, hieß es.

Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Man werde vor allem den Fragen nachgehen, wieso der Deckel nicht einmal dem geringen Körpergewicht des Mädchens standhielt und ob anderswo in Palma ähnliche Gefahren lauern, hieß es. (dpa)