Vorrunden-Aus geradeso abgewendet

Deutsches Fußball-Team stottert sich gegen Saudi-Arabien zum ersten Sieg

Die Umstände beim Sieg hätten günstiger stehen können für die deutschen Olympia-Fußballer.
Die Umstände beim Sieg hätten günstiger stehen können für die deutschen Olympia-Fußballer.
© dpa, Kiichiro Sato, vhm hjb

25. Juli 2021 - 15:56 Uhr

Die Einstellung stimmt!

Das war aber mal so richtig knapp. Im zweiten Gruppenspiel bei Olympia gerät die deutsche Mannschaft in Unterzahl und muss sich gewaltig strecken. Mit einem echten Kraftakt gelingt am Ende ein 3:2-Sieg, womit der Einzug in die Endrunde weiterhin möglich ist.

Deutschland - Saudi-Arabien 3:2 (2:1)

Bayer Leverkusens Nadiem Amiri (11.) und Frankfurts Ragnar Ache (43.) hatten die deutsche Mannschaft in Yokohama zweimal in Führung geschossen. Nach den Ausgleichstoren durch Sami Al-Nadschi (30.) und Saud Abdulhamid (50.) erzielte Felix Uduokhai (75.) vom FC Augsburg den Siegtreffer. Nach dem Platzverweis gegen den Bielefelder Amos Pieper (67.) mussten die Deutschen lange in Unterzahl spielen.

Nach dem 2:4 im Auftaktspiel gegen Brasilien stehen die Deutschen nun mit drei Punkten auf dem dritten Platz der Gruppe D. Die Brasilianer waren zuvor gegen die Elfenbeinküste nur zu einem 0:0 gekommen. Deutschland spielt am Mittwoch zum Vorrundenabschluss gegen die Afrikaner im direkten Duell um den Einzug in das Viertelfinale. (dpa/lde)

Auch interessant