Lebensgefährliche Infektion

Wegen fleischfressender Bakterien: Mann verliert fast seinen Fuß

© WTTE

1. Mai 2019 - 16:40 Uhr

Achtung: Extreme Bilder!

Nach einem Familienurlaub in Florida begann für Barry Briggs aus Ohio (USA) ein Albtraum: Er hatte sich mit fleischfressenden Bakterien infiziert. In rasanter Geschwindigkeit zerstörten diese die komplette Haut an seinem Fuß und Schienbein – doch die Ärzte konnten seinen Fuß retten. Und nicht nur den, denn eine solche Infektion verläuft nicht selten tödlich.

Erreger fraßen sich das Bein entlang

So heftig wüteten die Bakterien an Barrys Fuß.
© WTTE

Barry besuchte seine Familie in Florida, nach einer Ausfahrt auf dem Boot wurde er krank. "Es schwoll ein bisschen an, erst dachte ich, es wäre ein Sonnenbrand", so Barry im Fernsehsender WCPO über sein linkes Bein. Er schaffte es, nach Hause nach Ohio zu fliegen, doch dort verschlechterte sein Zustand sich rapide: Es bilden sich riesige schwarze Blasen, er hatte furchtbare Schmerzen.

"Pro Stunde wanderte es zweieinhalb Zentimeter mein Bein hoch", beschreibt Barry den schockierenden Anblick. Die Diagnose im Krankenhaus: nekrotisierende Fasziitis. Eine lebensbedrohliche Infektionskrankheit, bei der sich die Erreger durch den ganzen Körper fressen und dabei Gewebe, Haut und Muskeln abtöten.

Hauttransplantationen retteten Barrys Fuß

Die klaffenden Wunden wurden mit Haut aus Barrys Oberschenkel geschlossen
© WTTE

Normalerweise brauchen die Bakterien – oft sind es Streptokokken – eine Eintrittswunde, um in den Körper zu gelangen. In Barrys Fall fanden die Ärzte aber keinerlei Verletzungen. Elf Tage kämpften sie darum, Barrys Bein zu erhalten und die Ausbreitung der Bakterien zu stoppen. Um die abgetötete Haut zu ersetzen, entnahmen sie Haut aus seinem Oberschenkel und transplantierten sie; außerdem bekam er verschiedene Antibiotika.

Nicht alle Betroffene haben so viel Glück

Gemeinsam mit seiner Frau Nicole Myre Briggs gründete er eine Facebook-Gruppe, in der das Paar Freunde und Bekannte nun regelmäßig über Barrys Genesungsprozess informiert – mit drastischen Bildern der Wunden. Doch die beiden bewahren sich ihren Humor, nennen Barrys Fuß in Anlehnung an Frankenstein "Frankenfoot". Trotz allem hatte Barry schließlich riesiges Glück. Denn oft kostet Betroffene die nekrotisierende Fasziitis ihre Gliedmaßen - oder sogar das Leben.

Im Video: 7-Jährige verliert Bein durch fleischfressende Bakterien

Trotz Beinprothese tanzt die kleine Tessa wie ein Superstar. Ihre Krankheit hätte sie fast das Leben gekostet.