„Ich bin einfach ein Mensch, der gerne hilft"

Neuss: Lkw-Fahrer rettet bewusstlose Autofahrerin - Wagen an Leitplanke ausgebremst

Der Lkw-Fahrer in Neuss hat das Auto einer bewusstlosen Fahrerin ausgebremst, in dem er es zwischen seinem Lastwagen und der Leitplanke einklemmte.
Der Lkw-Fahrer in Neuss hat das Auto einer bewusstlosen Fahrerin ausgebremst, in dem er es zwischen seinem Lastwagen und der Leitplanke einklemmte.
© Polizei Neuss

12. Februar 2021 - 9:56 Uhr

Neuss: Lkw-Fahrer Stefan R. verhinderte Schlimmeres

Lastwagenfahrer Stefan R. wusste gleich, dass etwas nicht stimmt, als ihm in Neuss (Nordrhein-Westfalen) das Auto einer Frau entgegenkam. Der Wagen schlingerte unkontrolliert an der Leitplanke der Straße entlang. "Der Körper der Frau war zur Seite geneigt Richtung Schaltung", erzählt der Lkw-Fahrer im RTL-Interview. Stefan R. entschied sich daraufhin zu einem riskanten Fahrmanöver, mit dem er wohl Schlimmeres verhindert hat. Mit seinem Lastwagen drückte er den Pkw der Frau gegen die Leitplanke, sodass der Wagen zum Stehen kam.

Lastwagenfahrer schlug Autofenster ein, um Frau zu helfen

"Ich habe nicht an den Schaden gedacht. Ich habe nur gedacht, dass ich der Autofahrerin helfen muss", sagt Stefan R. nach dem Vorfall. Der Fahrer war am Morgen im Schneegestöber mit seinem 30-Tonner auf dem Rückweg zu seiner Spedition in Grevenbroich. Dann wurde der 49-Jährige zum Lebensretter.

Wie die Polizei berichtet, bremste Stefan R. das Auto der bewusstlosen Frau nicht nur ab, in dem er es zwischen Lkw und Leitplanke einklemmte, sondern er kümmerte sich zusammen mit anderen Autofahrern um die 57-Jährige aus Dormagen. Er habe mit einer Eisenstange aus seinem Laster ein Fenster des Autos eingeschlagen, sodass die Ersthelfer an die nicht ansprechbare Fahrerin herankamen. "Die Frau hatte aus noch unbekannter Ursache offenbar kurzzeitig das Bewusstsein verloren und war so in die gefährliche Lage geraten", teilte die Polizei mit.

Lkw-Fahrer Stefan R.
Lkw-Fahrer Stefan R. hat einer anderen Autofahrerin in Neuss vermutlich das Leben gerettet.
© RTL

Frau aus Dormagen kam wieder zu sich, bevor der Rettungswagen eintraf

Als die Beamten und Rettungskräfte an der Unglücksstelle eintrafen, war die Frau schon wieder bei Bewusstsein und dank Stefan R.'s beherztem Eingreifen offenbar sogar unverletzt. Die 57-Jährige wurde trotzdem vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht. Nur ihr Auto wurde schwer beschädigt, als es zwischen Lkw und Leitplanke ausgebremst wurde. "Ich war erleichtert, als ich gesehen habe, dass es der Frau wieder besser geht", erzählt der Lebensretter im RTL-Interview.

Stefan R. fühlt sich selbst aber nicht als Held. Er habe einfach nur helfen wollen, sagt der 49-Jährige. "Ich bin einfach ein Mensch, der gerne hilft. Ich fand es unglaublich, zu sehen, wie viele andere Autofahrer einfach weitergefahren sind. Auch nachdem ich die Frau gestoppt hatte."

Auch interessant