Auf die Gleise gelaufen

Zwei Menschen von Zug erfasst und getötet

Zug erfasst Menschen auf Bahngleisen - zwei Tote
Zug erfasst Menschen auf Bahngleisen - zwei Tote
© dpa, Sebastian Peters, pat

23. Oktober 2021 - 11:50 Uhr

Neu Wulmstorf: Herannahenden Zug übersehen

Zwei Menschen sind am Freitagabend im Landkreis Harburg (Niedersachsen) von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Der 33 Jahre alte Mann und die 29-jährige Frau liefen auf die Gleise in der Nähe Bahnhofs in Neu Wulmstorf bei Hamburg, wie ein Polizeisprecher sagte. Ersten Vermutungen aus der Nacht zufolge übersahen sie dabei einen herannahenden Regionalzug. Der Zug erfasste sie; beide seien sofort tot gewesen, hieß es.

Nach Unfall bei Hamburg: 130 Fahrgäste aus der Bahn geholt

Die genauen Umstände waren am Samstagmorgen zunächst unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagte der Sprecher. Sicher sei, dass an der Stelle kein offizieller Bahnübergang sei. Die Einsatzkräfte begleiteten nach der Kollision etwa 130 Fahrgäste aus der Bahn. Ein Kriseninterventionsteam war ebenfalls im Einsatz und betreute den Lokführer und das Bahnpersonal. (dpa/bst)