Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Nachts hinterm Steuer: So gefährlich kann Nachtkurzsichtigkeit sein

So gefährlich kann Nachtkurzsichtigkeit sein
So gefährlich kann Nachtkurzsichtigkeit sein Autofahrer, aufgepasst! 05:19

Sehen Sie nachts schlechter als tagsüber?

Viele Menschen sehen nachts deutlich schlechter als tagsüber - und noch viel schlimmer: Die meisten wissen gar nicht, dass sie dieses Problem haben. Und das kann richtig gefährlich werden, vor allem beim Autofahren.

25 Prozent der Deutschen sind nachtkurzsichtig

Kennen Sie das Gefühl? Nachts beim Autofahren blenden die Lichter und die Augen werden immer angestrengter. Mit Nachtblindheit oder eingeschränktem Sehvermögen kämpfen viele Menschen hinter dem Steuer, nehmen es aber meist nicht ernst.

"Wenn man in kurzer Zeit reagieren muss und viele Autos entgegenkommen und die Blendung sehr stark ist, dann kann das sehr gefährlich werden", sagt Augenspezialist Prof. Dr. Hans-Jürgen Grein im RTL-Interview. Da die übliche Untersuchung beim Augenarzt bei Tageslicht stattfinde, wüssten viele Leute gar nichts von ihrer Nachtkurzsichtigkeit. Dabei haben ungefähr 25 Prozent der Deutschen nachts ein eingeschränktes Sehvermögen.

Auf diese Symptome sollten Sie achten

Wir haben auf einer Raststätte nachts mal den Test gemacht: Sieben Leute haben einen Sehtest im Dunkeln unter der Beobachtung von unserem Augenarzt durchgeführt. Was dabei rauskommt ist erstaunlich: Von den sieben Leuten, konnten fünf nachts schlechter sehen.

Wenn Sie beim Autofahren diese Symptome bemerken, könnten auch Sie nachtkurzsichtig sein:

  • Tränende Augen
  • Schnelle Ermüdung
  • Kopfschmerzen

Was Sie im Fall der Fälle dagegen tun können, erfahren Sie im Video.

Mehr Life-Themen