RTL News>Stars>

Nach Verurteilung: Model Bar Refaeli nimmt's gelassen und entspannt im Tattoo-Studio

Reue sieht anders aus

Nach Verurteilung: Model Bar Refaeli nimmt's gelassen und entspannt im Tattoo-Studio

Bar Refaeli
Model Bar Refaeli lässt sich von dem Urteil wohl nicht die gute Laune vermiesen.
DJ nwi sab, dpa, Thibault Camus

Bar Refaeli bereut offenbar nichts

Nach dem Gerichtstermin am vergangenen Montag (20. Juli 2020) steht fest: Das israelische Topmodel Bar Refaeli (35) wird zu neun Monaten Sozialdienst verurteilt, ihre Mutter Tzipi Levine (65) soll sogar 16 Monate in den Knast . Wieso? Nun ja, das Mutter-Tochter-Duo soll zwischen 2009 bis 2012 horrende Steuern hinterzogen haben. Ein Urteil, welches der 35-Jährigen, die kürzlich zum dritten Mal Mama wurde, aber nichts anzuhaben scheint. Wie ihre neuste Instagram-Story zeigt, vergnügt sich das Model ganz entspannt in einem Tattoo-Studio.

Bar Refaeli
Bar Refaeli hängt ganz entspannt beim Tätowierer ab.
Instagram

Steuerschulden bringen Bar Refaeli nicht aus der Ruhe

Zusätzlich zum Urteil muss Bar für ihre Vergehen rund 1,3 Millionen Euro Strafe zahlen – neben den hinterzogenen Steuern natürlich. Ein allzugroßes Loch scheint das in die Kasse des Topmodels aber nicht zu reißen – Geld für ein neues Tattoo hat sie nämlich noch. Statt Reue zu zeigen, lässt sich Bar offenbar lieber den Körper mit einem neuen Tattoo an einem Finger der linken Hand verschönern. Zu dem kurzen Clip schreibt sie: „Der Meister in Aktion“.

Welches Motiv fortan ihre Haut ziehrt, hat die Beauty bisher noch nicht verraten.

Im Video: Bar Refaeli vor Gericht