Nach 11 Monaten im Koma

Teenager weiß nichts von Corona-Pandemie - obwohl er selber zweimal infiziert war

Joseph Flavill vor dem Autounfall, der sein Leben veränderte.
Joseph Flavill vor dem Autounfall, der sein Leben veränderte.
F Stop Press

Autounfall riss ihn fast aus dem Leben

Die Corona-Pandemie bestimmt seit fast einem Jahr weltweit unseren Alltag. Doch es gibt noch immer Menschen, die keine Ahnung von den Einschränkungen der Pandemie haben. So auch der britische Schüler Joseph Flavill, der nach einem Unfall elf Monate im Koma lag. Jetzt ist er aufgewacht – und versteht die Welt nicht mehr.

Von der Corona-Pandemie weiß Joseph nichts

Rund drei Wochen vor dem ersten Lockdown wurde der junge Brite Joseph Flavill von einem Auto angefahren. Er fiel in ein Koma, die Ärzte kämpften elf Monate um das Leben des jungen Mannes. Seit er erwacht ist, befindet sich Joseph auf dem Weg der Besserung. Er kann mittlerweile durch Blinzeln und Lächeln mit seinen Angehörigen kommunizieren.

Während er im vergangenen Jahr in verschiedenen Kliniken behandelt wurde, infizierte er sich insgesamt zweimal mit dem Coronavirus, erholte sich aber von beiden Infektionen. Seitdem der 19-Jährige aus dem Koma erwacht ist, macht er regelmäßig Fortschritte. Dennoch weiß seine Familie noch nicht, wie sie ihm erklären kann, dass die Welt in einer Pandemie steckt, seitdem er das letzte Mal wach gewesen ist.

Joseph Flavill an diverse Geräte angeschlossen im Krankenhaus. Mittlerweile ist er aus dem Koma erwacht.
Joseph Flavill an diverse Geräte angeschlossen im Krankenhaus. Mittlerweile ist er aus dem Koma erwacht.
BPM Media

Kleine Schritte der Hoffnung

Besuchen kann ihn seine Familie wegen der strengen Corona-Maßnahmen der Klinik nicht. Das sei für seine Familie besonders schwer, berichtet seine Tante der Daily Mail. Dennoch seien sein Lachen über Videoanrufe und das High-Five, das er der Krankenpflegerin geben kann, große Schritte in die richtige Richtung.