Nichts geht mehr

Monster-Stau auf A2: Mehrere LKW-Unfälle legen Abschnitt bei Helmstedt komplett lahm

16. September 2021 - 7:51 Uhr

Vollsperrung - mehr als 20 Kilometer Stau

Geduldsprobe auf der A2! Mehrere Lastwagen-Unfälle haben einen Autobahnabschnitt zwischen Helmstedt und Irxleben an der Landesgrenze von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in beide Richtungen komplett lahm gelegt. Es kam zu einer Vollsperrung, da die Fahrbahn durch ausgetretene Substanzen verklebt wurde und gereinigt werden musste. Dauereinsatz für die Rettungskräfte.

Klebrige Masse gebildet

In Folge des Zusammenstoßes trat ein flüssiger und eine fester Stoff aus. Beides reagierte zusammen wie eine Art Bauschaum.
In Folge des Zusammenstoßes trat ein flüssiger und eine fester Stoff aus. Beides reagierte zusammen wie eine Art Bauschaum.
© Feuerwehr Helmstedt

Seit Dienstagnachmittag ging nichts mehr im Landkreis Börde/Helmstedt. Nach einem Auffahrunfall eines Sattelzugs auf einen weiteren Sattelzug waren verschiedende Substanzen ausgetreten, sie reagierten zusammen und es bildete sich ein Masse, klebrig wie Bauschaum. "Dadurch wurde die Kanalisation entsprechend verstopft und es kam stellenweise aus der Kanalisation gedrückt", so ein Sprecher der Feuerwehr Helmstedt. Aber nicht nur das: Die Substanz verteilte sich auch über die Fahrbahn. Die Folge: Eine aufwändige Reinigung inklusive Fräsearbeiten am Asphalt. Die Vollsperrung dauerte bis Mittwochabend an.

Auch Gegenrichtung betroffen

Und auch in die Gegenrichtung sah es zeitweise nicht besser aus: Bei Marienborn stand ein verunglückter Sattelschlepper über Stunden quer und blockierte die Strecke Richtung Berlin. (feuerwehr helmstedt/abl)