Experten warnen

Mit nassen Haaren schlafen? Besser nicht!

Mit nassen Haaren schlafen? Keine gute Idee!
Mit nassen Haaren schlafen? Keine gute Idee!
© sakkmesterke - Fotolia

28. Juni 2021 - 15:58 Uhr

Katzenwäsche mit Risiken

Wenn es am nächsten Morgen mal schnell gehen muss, waschen viele Menschen ihre Haare kurz vor dem Zubettgehen und schlafen dann mit nassen Haaren. Praktisch ist es auf jeden Fall, wenn man unter Zeitdruck steht. Doch Experten warnen: Das ist schädlich für die Haare!

Haarbruch und Spliss drohen

Denn: Im Schlaf können die nassen Haare durch die Reibung am Kissen brechen und es bildet sich Spliss. Außerdem muss man die Zeit, die man am Abend eingespart hat, morgens dann zum Frisieren aufwenden, denn die Haare sind oft platt oder gar struppig und stehen in alle Richtungen ab. Wer sich also morgens den Ärger und Frust ersparen will, sollte sich lieber die Zeit nehmen und die Haare frisch waschen.

Lese-Tipp: 5 typische Fehler beim Haarewaschen