Nach Epstein-Skandal

Missbrauchsopfer will Prinz Andrew hinter Gittern sehen

© Getty Images

7. November 2019 - 7:07 Uhr

Anklage vor laufender Kamera

"Prinz Andrew gehört ins Gefängnis": Knallharte Worte vor laufenden Kameras. Doch genau so äußert sich das mutmaßliche Missbrauchsopfer Virginia Roberts (35) über den britsichen Royal im australischen Fernsehen. Prinz Andrew (59) soll die damals Minderjährige, zusammen mit dem inzwischen verstorbenen Investmentbanker und Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (1953-2019), als Sexsklavin gehalten haben.

Virginia Roberts kehrt an den Ort des Grauens zurück

Nach knapp 20 Jahren kehrt Virginia Roberts für "60 Minutes Australia" an den an Ort des Schreckens zurück: In die Villa in New York, wo die Australierin mehrfach missbraucht worden sein soll: "Ich war damals ein Kind und habe nicht begriffen, was mir blüht. Diese Villa ist wie ein Gefängnis für mich. In dem hat mich Epstein vergewaltigt und abgerichtet. Ich wurde darauf trainiert, all das zu sein, was Männer von mir wollten." Auch der Sohn der Queen soll sie als 17-Jährige zum Sex gewzungen haben. Doch der streitet die Vorwürfe vehement ab und zeigte sich in der Vergangenheit entsetzt darüber. Im Sommer erklärte der Royal in einem Statement, das unter anderem dem Nachrichtensender "BBC" vorliegt, er habe "zu keiner Zeit" kriminelles Verhalten "gesehen noch vermutet". Im Interview deutet Virginia an, dass sie auch von weiteren "Millionären und Politikern" missbraucht worden sein soll.

Virginia Roberts im aktuellen TV-Interview
Virginia Roberts im aktuellen TV-Interview
© NBC News

Inwiefern ist Prinz Andrew im Sex-Skandal verwickelt?

Im Prozess gegen den Milliardär Jeffrey Epstein (†66) sagte Virginia 2014 aus, dass sie 2001 drei Mal mit dem Sohn der Queen Sex gehabt habe. Die Vorwürfe wurden vom Gericht aber als "unverschämt" zurückgewiesen. Auch heute glaube die 35-Jährige nicht daran, das Prinz Andrew Konsequenzen fürchten müsse:"Auch wenn er in den Knast gehört, wird er wahrscheinlich nie dort landen."

Epstein saß seit Juli 2019 in Untersuchungshaft, weil er jahrelang minderjährige Mädchen sexuell missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben soll. Prinz Andrew galt lange Zeit als Freund von Epstein. Ein Foto soll ihn zusammen mit der jungen Virginia zeigenDie "Mail on Sunday" hatte außerdem ein Video veröffentlicht, das Andrew im Jahr 2010 angeblich dabei zeigt, wie er in Epsteins Haus einer jungen Frau zum Abschied lächelnd hinterher winkt.  Wie der britische Royal in den Sex-Skandal verwickelt sein könnte, sehen Sie im Video unten: