Attentat mit 5 Toten nahe Oslo

"Mir fehlen die Worte": Norwegische Politikerinnen nach Amoklauf geschockt

Erna Solberg äußerte sich zum Attentat in Kongsberg.
Erna Solberg äußerte sich zum Attentat in Kongsberg.
© Reuters

13. Oktober 2021 - 23:46 Uhr

Ministerpräsidentin und Bürgermeisterin betroffen

Nach dem Attentat mit 5 Toten und Verletzten in der norwegischen Stadt Kongsberg haben sich die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg und Kongsbergs Bürgermeisterin Kari Anne Sand betroffen gezeigt. "Mir fehlen die Worte", erklärte Sand.

Solberg äußert sich auf Pressekonferenz

"Das ist eine Tragödie für alle Betroffenen", so die Bürgermeisterin gegenüber Verdens Gang weiter.

"Unsere Gedanken gehen zuallererst an die Betroffenen und ihre Angehörigen", sagte Solberg, die sich gemeinsam mit Justizministerin Monica Mæland auf einer Pressekonferenz äußerte. "Die Meldungen, die heute Abend aus Kongsberg kommen, sind grauenvoll", so Solberg.

Keine weiteren Informationen zum Tathergang

Polizisten ermitteln im Zentrum von Kongsberg nach einer Gewalttat. Bei der Gewalttat hat es mehrere Tote und Verletzte gegeben.
Die Polizei sicherte den Tatort in Kongsberg ab.
© dpa, Håkon Mosvold Larsen, pat

"Der Täter hat furchtbare Handlungen gegen mehrere Menschen begangen. Das ist eine sehr dramatische Situation, die die Gemeinschaft in Kongsberg hart trifft", sagte die 60-Jährige.

"Ich verstehe, dass viele Personen Angst haben. Deshalb ist es wichtig, zu betonen, dass die Polizei die Lage unter Kontrolle hat", so Solberg weiter. Es sei noch zu früh, um über ein mögliches Motiv des Täters zu sprechen.

Auch Mæland konnte vorerst keine weiteren Informationen zum Täter oder dem Tathergang geben. Dieser habe alleine gehandelt, so Mæland. 5 Menschen seien getötet worden, es sei eine "sehr ernste Angelegenheit".

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

5 Tote bei Anschlag in Kongsberg

Für Solberg und Mæland wird die Pressekonferenz der letzte Auftritt als Vertreter der norwegischen Regierung sein. Sie sollen nach ihrer Wahlniederlage vor rund einem Monat am Donnerstag durch die neue Regierung um den Sozialdemokraten Jonas Gahr Støre abgelöst werden.

Auswirkungen auf die Übergabe des Amts an Støre habe das Attentat in Kongsberg nicht, sagte Stolberg.

Bei dem Anschlag in Kongsberg hatte ein Täter mehrere Personen mit Pfeil und Bogen attackiert. Die Polizei teilte mit, dass es 5 Tote und mehrere Verwundete gab.