Hansestadt startet Kampagne

„Mehr als Märchen“: Das steckt hinter dem neuen Slogan für Bremen

"Mehr als Märchen." Mit diesem Slogan wirbt Bremen für sich. Es ist die teuerste und größte Tourismus-Kampagne der Hansestadt.
"Mehr als Märchen." Mit diesem Slogan wirbt Bremen für sich.
RTL Nord

von Christo Tatje und Metin Turan

Bremen ist… „Mehr als Märchen!“ Dieser neue Slogan soll Touristen aus ganz Deutschland in die Hansestadt locken. Kosten: 2,6 Millionen Euro.

„Bremen lohnt sich“

Bremens Tourismus-Kampagne wirbt für die Hansestadt in verschiedenen Großstädten.
Bremens Tourismus-Kampagne wirbt für die Hansestadt in verschiedenen Großstädten.
RTL Nord

Die Bremer Stadtmusikanten – wer kennt sie nicht. Die vier Tiere aus dem weltbekannten Märchen der Gebrüder Grimm gelten als bekanntestes Wahrzeichen von Bremen. Doch die Hansestadt hat viel mehr zu bieten, besonders für junge Menschen, erzählt Bremens Senatorin für Wirtschaft, Kristina Vogt, im RTL-Interview: „Hier hast du auch mal ein Konzert, hier hast du gute Clubs, hier hast du auch eine gute Szene. Bremen lohnt sich.“ Damit die Vielfalt Bremens mehr Touristen erreicht, wirbt die Hansestadt seit Mittwoch in verschiedenen deutschen Großstädten mit dem neuen Slogan auf hunderten Plakaten. Ziel der größten Tourismus-Kampagne Bremens sei es, die Stadt für neue Besucherinnen und Besucher attraktiv zu machen. Damit soll die von der Corona-Pandemie stark getroffene Tourismusbranche unterstützt werden, betont Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt: „50 Prozent aller Deutschen waren noch nie in Bremen. Und die müssen wir erreichen. Wir müssen vor allem jüngere Menschen erreichen.“ In Bremen leben laut Kristina Vogt mehr als 30.000 Menschen vom Tourismus.

Das denken die Bremer über ihre Heimat

Doch wie finden die Bremer den neuen Werbe-Slogan „Mehr als Märchen“? Bei einer Umfrage kommt er überwiegend gut an. Außerdem wird in den Interviews klar: Die Bremer lieben ihre Heimat: „Den Marktplatz und die Schlachte“, findet einer besonders schön. „Das Schönste an Bremen ist, dass wir diese alten Gebäude haben“, bekennt eine andere Bremerin, „also, dass wir nicht so eine hochmoderne Stadt sind, sondern eine aus dem Altertum.“ Und eine weitere Bremerin erzählt: „Bremen ist schön. Das sind die kurzen Wege. Die Vertrautheit. Auch das Sich-Kennen. Und die Lage am Fluss ist schön.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Das denken die Norddeutschen über Bremen

Die Bremer Stadtmusikanten als Bronzeplastik von Gerhard Marcks (1889-1981). Das Denkmal wurde 1953 neben dem Bremer Rathaus aufgestellt. Nach dem weltbekannten Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm vertrieben Esel, Hund, Katze und Hahn eine Rä
Die Bremer Stadtmusikanten als Bronzeplastik von Gerhard Marcks.
www.imago-images.de, imago images / Eckhard Stengel, via www.imago-images.de

Eine Umfrage in Hamburg, Oldenburg und Hannover zeigt dagegen, dass viele außerhalb der Hansestadt Bremens Vielfalt wohl nicht ganz so gut kennen. „Bremen? Ich war noch nicht da“, gibt ein junger Mann aus Hamburg zu. Ein älterer Herr antwortet: „Ich kenn’ die Bremer Stadtmusikanten.“ Genau wie die nächsten drei Befragten aus Hamburg, denen zu Bremen als Erstes das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm einfällt – weitere Verbindungen zur Nachbar-Hansestadt bestünden nicht. Auch in Oldenburg und Hannover fragen sich die Leute vor der RTL Nord-Kamera: „Kann Bremen noch viel mehr als die Bremer Stadtmusikanten?“ Immerhin fallen noch diese Antworten: „Fußball. Werder Bremen. Und es fließt die Weser durch.“

Alle Slogans der Bundesländer auf einen Blick

Jedes Bundesland, außer Bayern, hat neben Tourismus-Kampagnen auch seinen eigenen Slogan – und die sind so unterschiedlich wie die Bundesländer selbst. Bremen wirbt mit dem Spruch: „Bremen erleben.“ Die Länder-Mottos sollen die Bekanntheit – und im besten Fall die Beliebtheit der jeweiligen Bundesländer steigern. So lauten die Slogans:

  • Baden-Württemberg – „The Länd.“
  • Berlin – „Wir sind ein Berlin.“
  • Brandenburg – „Es kann so einfach sein.“
  • Bremen – „Bremen erleben.“
  • Hamburg – „Wachsen mit Weitsicht.“
  • Hessen – „An Hessen führt kein Weg vorbei.“
  • Mecklenburg-Vorpommern – „MV tut gut.“
  • Niedersachsen – „Niedersachsen. Klar.“
  • Nordrhein-Westfalen – „Germany at its best.“
  • Rheinland-Pfalz – „Rheinland-Pfalz. Gold.“
  • Saarland – „Großes entsteht immer im Kleinen.“
  • Sachsen – „So geht Sächsisch.“
  • Sachsen-Anhalt – „Modern denken.“
  • Schleswig-Holstein – „Der echte Norden.“
  • Thüringen – „Das ist Thüringen.“