McDonald's-Tattoo: Stian trägt seine Rechnung nun auf dem Arm

Stian (18) trägt eine McDonald's-Rechnung als Tattoo auf dem Arm
Stian trägt seine McDonald's-Rechnung nun auf dem Arm

Wenn man im Internet auffallen will, muss man etwas machen, was es noch nicht gab. Und weil es im Internet fast alles schon mal gab, fällt man eigentlich nur auf, wenn man etwas richtig Beklopptes macht. Das dachte sich wohl auch Stian, der seine Tätowierung anschließend stolz vor der Kamera zeigte und damit nicht nur Gelächter, sondern beinahe Weltruhm erlangte.

Lese-Tipp: Die besten McDonald‘s Prospekte und Angebote!

Stians Mutter hat das Ganze übrigens nicht so leicht verkraftet. Als sie erfuhr, dass ihr Sohn nun die Rechnung der Fastfood-Kette als Tattoo auf dem Unterarm trägt, brach sie in Tränen aus. Dabei sei sie eigentlich schon an die Eigenarten ihres Sohnes gewöhnt.

Dass Stian das Ganze wirklich nicht so ernst nimmt sieht man daran, dass er sich aus Spaß nun auch noch den zweiten Unterarm tätowieren ließ - und zwar mit der Rechnung des Tattoostudios, in dem das erste Tattoo entstand! Schlimmer geht es eigentlich nicht mehr - doch leider ist auch noch der Ortsname auf der Rechnung falsch geschrieben: Im Ortsnamen Lillestrøm fehlt ein "R". Stian trug somit einen Rechtschreibfehler auf der Haut, der nochmal mit der Nadel nachgebessert werden musste.

Der örtliche McDonald’s fand die Aktion übrigens super: Dort haben sie Stian spontan Essensgutscheine für 270 Euro spendiert und überlegen nun, seinen gesamten Arm als Werbefläche zu kaufen. Etwas Gutes hat die Geschichte also doch: Die Gutscheine hätte es nicht gegeben, wenn Stian sich damals für eine Barbie auf dem Hintern entschieden hätte. Was aber nicht heißt, dass das nicht vielleicht doch die bessere Entscheidung gewesen wäre.