8-monatiger Spaziergang

Dieser Mann durchquert 6000 km Wald - zu Fuß!

29. November 2021 - 13:15 Uhr

Goodbye Alltag - ab in den Wald!

Der Wald liegt ihm am Herzen. So sehr, dass Gerald Klamer seinen Job und seine Wohnung kündigt und sich auf eine außergewöhnliche Reise macht: Acht Monate lang wandert der Marburger 6000 km durch Deutschlands Wälder, um auf den schlechten Zustand dieser aufmerksam zu machen. Alles zu seiner Mission gibt's im Video!

Zurück zu Natur - im Einsatz gegen das Waldsterben

Mit nur dem Nötigsten im Gepäck bricht Förster Gerald Klamer im März in seiner Heimatstadt Marburg auf und startet sein Projekt "Waldbegeisterung". Sein Ziel: alle bedeutenden Waldgebiete Deutschlands zu besuchen und zu dokumentieren.138.000 Hektar Wald gingen alleine im Jahr 2020 verloren durch Trockenheit, Sturm oder Insektenbefall – das muss sich in Zukunft ändern, sagt Gerald Klamer.

Lese-Tipp: Waldsterben 2.0: Was können wir tun?

20 bis 30 Kilometer pro Tag - und das 236 mal!

Mehr als die vielbeworbenen 10.000 Schritte pro Tag hat Gerald in den acht Monaten durch den Wald zurückgelegt: Am Tag wandert er bis zu 30 Kilometer. Und trifft auf seinem Weg Förster und andere Wald-Experten, die sein Interesse teilen. Und natürlich wird der Marburger Wald-Fan auch immer wieder von Journalisten begleitet. Seine Mammut-Tour dokumentiert Gerald Klamer in den Sozialen Medien und auf seiner Website. Da wird dann natürlich auch mal Persönliches wie sein Friseurbesuch nach Monaten thematisiert – doch vor allem geht es um eins: den unermüdlichen und dringenden Einsatz für den Wald! (npa/gmö)