Er soll eine Nachtwanderung gemacht haben

Mann verirrt sich auf Borkum

Weil der Mann schwer zu lokalisieren war, kam auch der Rettungshubschrauber „Christoph 26“ zum Einsatz.
Weil der Mann schwer zu lokalisieren war, kam auch der Rettungshubschrauber „Christoph 26“ zum Einsatz.
© dpa, Mohssen Assanimoghaddam, ass lof

20. Oktober 2021 - 10:40 Uhr

Nachtwanderung endet mit Polizei

Diese Nachtwanderung endete mit einem Polizeieinsatz und Rettungshubschrauber.

Wie die Polizei am Mittwochmorgen RTL Nord gegenüber berichtet, hat ein Mann auf der ostfriesischen Insel Borkum eine Nachtwanderung gemacht, sich dann jedoch vollkommen verlaufen.

Polizeieinsatz läuft noch

ARCHIV - 07.08.2020, Niedersachsen, Borkum: Die ostfriesische Insel Borkum. Nach möglichen Paraffin-Anlandungen auf einigen Ostfriesischen Inseln ermittelt die Wasserschutzpolizei die Ursache für die Verschmutzung. Betroffen sind nach ersten Erkenntn
Mit mit knapp 31 Quadratkilometern ist Borkum die größte der Ostfriesischen Inseln.
© dpa, Sina Schuldt, ssd vco len alf

Als der Mann gänzlich die Orientierung verloren hatte, wusste er keinen anderen Ausweg als die Polizei zu rufen. Mitten in der Nacht hat er den Notruf gewählt, damit ihm geholfen werden kann. Weil der Mann schwer zu lokalisieren war, kam auch der Rettungshubschrauber "Christoph 26" zum Einsatz. Die Suchaktion endete glücklich, der verirrte Mann wurde gefunden. (kum)