Er soll einen Freund getötet haben

34-Jähriger berichtet Polizei von einem Toten in seiner Wohnung – dann wird er festgenommen

Polizeieinsatz (Symbolbild), Polizeiwagen mit Blaulicht im Einsatz.
Polizeieinsatz (Symbolbild), Polizeiwagen mit Blaulicht im Einsatz.
© imago images/Alexander Pohl, Alexander Pohl via www.imago-images.de, www.imago-images.de

11. Mai 2021 - 11:14 Uhr

Bramsche (Kreis Osnabrück): Verdächtiger berichtete den Beamten von einem leblosen Mann

Ein 34-Jähriger geht eigenständig zu einem Polizeikommissariat. Er erzählt den Beamten von einem leblosen Mann in seiner Wohnung in Bramsche (Kreis Osnabrück). Die Polizei macht sich auf den Weg – in eine ansonsten offenbar ruhige Wohngegend – und findet dort tatsächlich die Leiche.

Offenbar sind die beiden Männer miteinander in Streit geraten

Es sei bereits am Sonntagabend zu der tödlichen Auseinandersetzung gekommen, sagte der 34-Jährige. Wie die Polizeiinspektion Osnabrück mitteilte, wurde er vorläufig festgenommen und ein Rechtsbeistand wurde eingeschaltet. Offenbar sind die beiden Männer miteinander in Streit geraten. Der Tote, den die Beamten in der Wohnung fanden, wurde obduziert. Laut Staatsanwaltschaft habe das Opfer "zahlreiche scharfe Verletzungen", die ihm mit einem scharfen Gegenstand zugefügt wurden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und zur Identität des mutmaßlich 27-jährigen Opfers dauerten an, berichtete die Polizei.


Quelle: DPA/RRI

Auch interessant