Mann auf der A23 überrollt

Polizei steht vor einem Rätsel: Wie kam der Tote auf die Autobahn?

Am Unfallort konnte nur noch der Tod des 58-Jährigen aus dem Raum Itzehoe festgestellt werden.
Am Unfallort konnte nur noch der Tod des 58-Jährigen aus dem Raum Itzehoe festgestellt werden.
© Westkuestennews

27. September 2021 - 16:18 Uhr

Mysteriöser Unfall auf der A23 bei Itzehoe

Ein Autofahrer ist in der Nacht zu Sonntag auf der A23 in Richtung Hamburg unterwegs. Gegen 3 Uhr morgens sieht er plötzlich einen Mann in Höhe der Störbrücke auf der Fahrbahn liegen – trotz Vollbremsung überrollt er den Mann mit seinem Mercedes. Der 65-jährige Fahrer alarmiert sofort die Rettungskräfte, die Notärztin kann allerdings nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Wieso lag der Mann auf der Fahrbahn?

Noch ist unklar, wie und warum der 58-Jährige auf die Autobahn gekommen war. Unklar ist auch, ob der Verstorbene zuvor bereits von einem anderen Wagen erfasst worden war. Zeugen hatten den Mann etwa eine halbe Stunde vor dem Unfall in der Nähe in Heiligenstedten gesehen. Polizeiangaben zufolge handelt es sich bei dem Opfer um einen Mann aus dem Itzehoer Umland. Wer Hinweise auf den Mann oder seinen Weg zur A23 geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Segeberg zu melden. (dpa/lve)